Zwei Siege bei Pfalz-DMM Tag
geschrieben am 22.09.2012 um 22:06:46 Uhr  -  Letzte Änderung durch Yannick Geiger am 23.09.2012 um 23:41:18 Uhr
Der Pfalz-DMM Tag in Kaiserslautern war für die 3 Teams der LG Neustadt sehr erfolgreich:
Bei der Gruppe 3 der MJU16 siegte unser Team mit 672 Punkten Vorsprung.
Die Athletinnen der WJU18 kämpften hart und gewannen mit 52 Punkten Vorsprung in der Gruppe 3.
Unsere jüngsten Mädchen der WJU14 belegten einen tollen vierten Platz.
ganzen Bericht lesen...

Ergebnisse
Bildergalerie

Den erfolgreichen Pfalz-DMM Tag in Kaiserslautern eröffneten gestern die Kugelstoßerinnen der WJU18: Luisa Teupe stieß mit 8,94m die beste Weite in der Gruppe 3, gefolgt von Sophie-Luise Mersiowsky, die mit 8,68m auch gleich eine neue Bestleistung aufstellte. So brachten die Beiden zusammen mit Sabrina Marker (6,94m) das LG-Team direkt in Führung. Diese konnte dann mit einem tollen 100m Lauf ausgebaut werden. Vanessa Grimm gewann deutlich mit 13,48s. Dritte wurde Sophie, die mit 13,86s eine weitere PB aufstellte, wie auch Luisa Teupe mit 14,30s. Beim direkt darauf folgenden Weitsprung mussten unsere Athletinnen jedoch ein paar Punkte gegenüber den Konkurrentinnen aus Germersheim einbüßen. Vanessa sprang 4,50m, Luisa 4,29m und Helen Dannecker 3,70m. Weiter ging es mit der Staffel – hier galt es das Holz sicher ins Ziel zu bringen, aber auch eine möglichst gute Zeit zu laufen. Dieses Unternehmen glückte Luisa, Vanessa, Sabrina und Sophie mit 54,82s.
Vor dem abschließenden 800m-Lauf lagen sie so mit 52 Punkten vor der Tschft. Germersheim in Führung, alles andere als ein sicheres Polster und so galt es noch einmal zu kämpfen: Vanessa gelang ein gutes Rennen und sie konnte mit 2:45,73min die gegnerischen Läuferinnen gut in Schach halten. Auch Helen lies nicht locker und kam knapp hinter der zweiten Läuferin aus Germersheim ins Ziel.
Als dann die letzten Leistungen verrechnet waren und das Ergebnis fest stand, war die Freude groß: Unser Team gewann mit 54 Punkten!

Zeitgleich mit der WJU18 starteten unsere Jüngsten der WJU14 in ihre aller erste Pfalzmeisterschaft sowie ersten DMM-Wettkampf.
Im Weitsprung egalisierte Selina Grimm mit 3,27m ihre Bestleistung. Noch ein bisschen weiter sprangen Jule Wiebelhaus mit 3,39m und Nele Gauweiler mit 3,38m. Für Jule und Selina ging es danach im Ball zusammen mit Celine Henrich weiter: Selina warf mit 22,50m eine neue PB, Jule kam auf 19,50m. Celine startete bei ihrem ersten Wettkampf eine Alterklasse höher und warf gleich 21,50m. Eine tolle Steigerung der Bestleistungen gab es dann beim 75m-Sprint für die „Gauweiler Zwillinge“: Nele verbesserte ihre PB um 0,52s auf 12,48s und Julia ihre um 0,63s auf 12,57s. Die dritte im Bunde war Celine, die mit ihren 11 Jahren tolle 12,69s lief. Den Abschluss bildete bei der WJU14 die 4x75m Staffel: Jule, Celine, Selina und Julia brachten das Staffelholz in guten 46,80s ins Ziel.
Im Endergebnis landeten die Fünf auf einem tollen 4. Platz.

Mit einem Paukenschlag eröffneten die 100m-Sprinter der MJU16 (Gruppe 3) ihren Wettkampf: Drei Läufer - drei Bestleistungen. Dabei gewann Moritz Hoffman mit 12,05s (0,55s Verbesserung) seinen Lauf mit deutlichem Vorsprung. Besser lief danach Niklas Brombacher, der mit 12,01s nur knapp an der 11s-Marke vorbei schrammte und ebenfalls seinen Lauf gewann. Marc Grunwald lief mit seinen 12,98s erstmals unter 13s und verbesserte sich um 0,41s. Beim anschließenden Weitsprung zeigte dann Tim Kerth die nächste Bestleistung mit einem Sprung auf 5,33m. Niklas landete bei 5,10m und machte so weiter Punkte gut. Bei seinem ersten Leichtathletik Wettkampf überhaupt zeigte Fabian Bissinger tollen Einsatz und sprang, noch mit wenig Techniktraining, auf 4,53m.
Im Kugelstoßen zeigten unsere Athleten ihre gute Form und super Technik: So stießen Moritz mit 12,35m, Marc mit 11,45m und Tim mit 10,75m weiter als alle Konkurrenten.
Mit noch ausbaufähigen Wechseln war danach die 4x100m Staffel unterwegs. In der Besetzung Tim, Marc, Moritz und Niklas dominierte die LG-Staffel ihren Lauf deutlich und gewann mit gewaltigem Vorsprung. Mit großem Punktepolster gingen dann die 800m-Läufer an den Start der abschließenden Disziplin. Bereits am morgen mit dem Team angereist, konnten Philipp Leidner und Julian Kratz, nach anfeuern und unterstützen ihrer Kameraden, zusammen mit Fabian auf Punktejagt gehen. Julian lief sein Rennen wie geplant und kam nach einer tollen Schlussrunde mit 2:19,25min ins Ziel. Philip startete, nach einer Verletzungspause, bei seinem ersten Mittelstreckenlauf in dieser Saison und lief direkt 2:31,84min. Nicht ganz so wie geplant verlief Fabians 800m-Premiere: auf den letzten Metern kam er ins straucheln und stürzte kurz vor dem Ziel, doch er rappelte sich auf und beendete den Lauf noch in 2:43,45min.
Aufgrund dieser vielen Top-Leistungen gewann das Team mit 672 Punkten Vorsprung vor der TSG Eisenberg.

Die Trainer und Betreuer waren einmal mehr von der guten Stimmung und vom Zusammenhalt innerhalb der Teams und auch in der gesamten Mannschaft begeistert. Trainer und Teamchef Helmut Geiger lobte: „Das war ein grandioser Abschluss einer tollen Saison. Die Trainer haben viel Arbeit und Zeit in das Training gesteckt - aber die Athleten haben im Gegenzug viel zurückgegeben, es macht einfach Spaß. Ich glaube man kann sagen, dass es die beste Saison seit Bestehen der (neun) LG Neustadt war!“
Yannick Geiger Kommentare (0)


TOP