Aktuelle Nachrichten

SDM-Quali für Julian Kratz und Philipp Leidner sowie etliche Bestleistungen
geschrieben am 31.05.2015 um 14:02:42 Uhr
Gestern ging es für unsere Athleten zu den Pfalzmeisterschaften der U16 und U20 nach Zweibrücken. Durch krankheitsbedingte Ausfälle war es zwar nur ein kleines Team, jedoch können sich die Ergebnisse bei teils sehr schwierigen Windverhältnissen umso mehr sehen lassen:
Die Jüngste im Bunde war erneut Lara Kirchberg, die zu den älteren Mädels der W14 hoch startete. Im Speerwurf zeigte sie gleich, dass das schwerere Gewicht von 500g ihr keinerlei Probleme macht und sie sogar in den Bereich ihrer Bestweite kommen kann. Mit 25,56 m wurde sie Vierte. Beim Diskuswurf landete ihr weitester Versuch mit der 1 kg Scheibe bei 17,71 m, womit sie sich Platz zwei sicherte.
Im Hochsprung der W15 konnten Julia und Nele Gauweiler ihre Bestleistung von 1,40 m bestätigen. In der Endabrechnung belegte Nele den dritten Platz, Julia durfte sich den Sieg mit Jana Gröne (TG Oggersheim) teilen.
Bei den Jungs führte Björn Steinbrenner im Weitsprung der M14 das fort, was er in Haßloch gezeigt hatte: Er steigerte seine Bestleistung um ganze 22 cm auf nun 5,13 m und zeigte eine Serie von gleich vier Sprüngen über die 5m-Marke. Damit war ihm der Vizetitel sicher. Auch über die 100m konnte er seine Bestzeit verbessern und wurde mit 13,04 s Vierter. Der Speerwurf war dieses Mal etwas durchwachsen, dennoch wurde er mit guten 35,75 m Zweiter. Beim Speerwettbewerb der MJU20 zeigte hingegen Christopher Lubenau eine starke Serie jenseits der 40 m und steigerte seine Bestweite um über 4 m auf nun 46,63 m, was Platz zwei bedeutete. Über die 200m-Strecke feierte Christopher mit 24,74 s (Pl. 10) seine Wettkampfpremiere. Sein Bruder Niklas startete hoch zur U20 und steigerte sich auf 25,45 s (Pl. 12). Mit 24,48 s erreichte hier Niklas Brombacher den siebten Platz, nachdem er zuvor schon über die 100m mit 11,89 s ganz nah an seine PB und ebenfalls auf Platz sieben lief. Im Weitsprung steigerte er sich auf 5,44 m und wurde Sechster.
Mit ganz großem Vorsprung siegte Roy Heilmann über die 400m Distanz in 49,72 s und blieb somit erneut unter der DJM Norm.
Einen ganz starken Lauf über die doppelte Distanz bei der U20 lieferten Julian Kratz und Philipp Leidner (beide eigentlich U18): „Julian fehlten nach der Wettkampfpause noch etwas die notwendigen "Körner", die der ein Jahr jüngere Philipp dank seiner im Training erlangten Tempohärte hatte. Philipp hat Julian dann in der entscheidenden Laufphase sprichwörtlich aus dem Wind genommen (Windschatten); hat dabei aber auch viel Kraft lassen müssen. Eine perfekte Teamarbeit zum Nutze beider.“, so Trainer Christian zum Lauf. Und der Nutzen ist wirklich groß, denn heraus kamen nicht nur die Plätze zwei und drei sondern auch zwei Bestzeiten: Julian steigerte sich um 2s auf 2:04,69 min und Philipp pulverisierte seine bisherige PB um fast 5 Sekunden auf 2:04,84 min. Damit blieben beide unter den geforderten 2:05 min für die Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften über 800m der U18 Anfang Juli in Kaiserslautern
Den Abschluss des Tages bildete für das Team die 4x100m-Staffel. Kurzfristig musste hier Niklas L. aushelfen - in der Besetzung Christopher, Roy, Niklas L. sowie Niklas B. liefen sie in 46,20 s zum Vizetitel.

Ergebnisse
Yannick Geiger


Meldungen für die Pfalzmeisterschaften in Zweibrücken
geschrieben am 20.05.2015 um 09:22:49 Uhr  -  Letzte Änderung durch Yannick Geiger am 26.05.2015 um 13:14:57 Uhr
Nachstehend die Meldungen für die Pfalzmeisterschaften in Zweibrücken am 30. Mai.
Abfahrt: 8:15 Uhr am Stadion, 8:20 Uhr Lambrecht

Brombacher, Niklas - WEI (MJU20), 100 (MJU20), 200 (MJU20)
Gauweiler, Julia - HOC (W15)
Gauweiler, Nele - HOC (W15)
Heilmann, Roy - 400 (MJU20)
Kirchberg, Lara - SPE (W14), DIS (W14)
Kramm, Moritz - 100 (MJU20), 200 (MJU20)
Kratz, Julian - 800 (MJU20)
Leidner, Philipp - 800 (MJU20)
Lubenau, Christopher - 200 (MJU20), SPE (MJU20)
Lubenau, Niklas - 200 (MJU20)
Steinbrenner, Björn - 100 (M14), WEI (M14), SPE (M14)
Teupe, Luisa - KUG (WJU20), DIS (WJU20)

4x100 MJU20: N. Brombacher, R. Heilmann, C. Lubenau, M. Kramm
Yannick Geiger


Jens Laudage int. Handwerksmeister im Halbmarathon
geschrieben am 18.05.2015 um 13:49:28 Uhr
Im Rahmen des gestrigen Trollinger Halbmarathons fanden erneut die internationalen Handwerksmeisterschaften statt. Unser Läufer Jens Laudage war dabei und startete auch für seinen Arbeitgeber, den Malerbetrieb Walter (Haßloch).
Trotz starkem Gegenwind erreichte er sein Ziel, unter 1:20 h zu bleiben: Mit 1:19:55 h (1:19:53 Netto) siegte er bei den internationalen Handwerksmeisterschaften! Dazu erreichte er Gesamt-Platz 24 und wurde Vierter der M40.

Ergebnisse
Yannick Geiger


Vier Bestleistungen in fünf Disziplinen für Björn Steinbrenner
geschrieben am 17.05.2015 um 17:31:09 Uhr
Wie bereits in den Vorjahren fanden heute Bezirksmeisterschaften im Mehrkampf erneut in Haßloch statt. Mit dabei war auch wieder Björn Steinbrenner (M14) im Blockwettkampf Sprint/Sprung:
Zum Auftakt ging es gleich über die etwas ungeliebten Hürden, trotz wenig Training schlug sich Björn ganz gut und nach 80 m blieb die Uhr für ihn bei 14,52 s stehen.
Im anschließenden Weitsprung musste er noch während dem Einspringen seinen Anlauf umstellen, da am Brett die nötige Geschwindigkeit fehlte. Bereits der Erste Sprung zeigte, dass es die richtige Taktik war, stellte er doch mit 4,84 m seine Bestleistung ein. Im zweiten Versuch steigerte er sich auf 4,91 m, der Dritte war zwar nochmals weiter, jedoch ungültig.
Nach einer kurzen Pause ging es zurück auf die Sprintbahn, wo Björn trotz 1,4 m/s Gegenwind seine 100m-Bestzeit auf nun 13,09 s steigern konnte.
Gleich die nächste Bestleistung folgte Hochsprung: Mit 1,48 m sprang er 10 cm höher als noch im Vorjahr an gleicher Stelle.
Im abschließenden Speerwurf merkte man, dass er in den vorherigen vier Disziplinen etwas "Körner" liegen gelassen hatte – mit 33,70 gab es aber trotzdem noch wertvolle Punkte.
Zusammengerechnet hatte Björn am heutigen Tag gute 2.394 Punkte gesammelt und wurde so, leider konkurrenzlos, Sieger des Blockwettkampfs Sprint/Sprung bei der M14.

Ergebnisse
Yannick Geiger


Pfalzmeisterschaften Teil 1 mit Normerfüllungen
geschrieben am 12.05.2015 um 14:47:13 Uhr  -  Letzte Änderung durch Yannick Geiger am 12.05.2015 um 15:44:21 Uhr
Vergangenen Samstag fanden im Eisenberger Waldstadion die Pfalzmeisterschaften für Aktive, U18 und U14 statt. Am Start waren auch wieder einige LGN-Athleten:
Jüngste im Bunde war Lara Kirchberg (W13), die nach Bestleistung (18,84 m) und einem fünften Platz im Diskuswurf ebenfalls im Speer ihre Weite steigern konnte. Mit starken 26,11 m holte sie sich die Silbermedaille. Lilli Ulrich (WJU18) stellte sich neben Kugel (8,44 m, Pl. 11) sowie Diskus (21,41 m, Pl. 6) erneut den 10 Hürden auf der 100m-Bahn und verbesserte ihre Zeit auf nun 16,11 s, was Bronze bedeutete.
Bei den Jungs der MJU18 erreichte Daniel Schädler zwei vierte Plätze im Diskus (29,90 m) und Kugel (12,01 m). Nach Platz 9 im Kugel (10,28 m) zeigte Jakob Mauer, dass aktuell seine Stärke im Speerwurf liegt - hier wurde er mit 46,27 m Zweiter. Philipp Leidner brachte den 700g-Speer auf 36,18 m (Pl. 6). Obwohl Philipp inzwischen stärker auf die 400m trainiert, musste er verletzungsbedingt kurzfristig auf die 800m ausweichen, wo er mit 2:11,37 min seinen Lauf gewinnen konnte und in der Endwertung Platz 6 belegte. Julian Kratz, der im letzten Jahr pausieren musste, braucht erst wieder etwas Wettkampferfahrung in seiner Paradedisziplin. Dennoch lief er in 2:06,70 min auf den Bronzerang. Niklas Lubenau erreichte in seinem erst zweiten 200m-Rennen 25,48 s und Platz sieben.
Die 4x100m Staffel (D. Schädler, N. Lubenau, J. Maurer, P. Leidner) konnte das Rennen bereits nach dem 3. Wechsel entscheiden und lief in 47,51 s zum Sieg.
Auch unsere U20er nutzen den Wettkampf und starteten hoch in die Männerklasse:
Niklas Brombacher lief über die 100 m 11,91 s und erreichte über 200m mit 24,31 s Platz 8.
Bereits nach zwei Versuchen musste Moritz Hoffman wegen Schmerzen im Wurfarm den Speerwurf beenden. Dennoch bestätigte er mit 53,35 m die Quali-Norm für die Süddeutschen Meisterschaften der Junioren U23 in Kassel und holte sich den Vizetitel.
Das Ziel die 400m-Quali "aus dem Kreuz" zu bekommen erreichte Roy Heilmann dank Verbesserung seiner Bestzeit um fast eine halbe Sekunde. Mit 49,51 s konnte er einen Haken hinter die geforderten Zeiten für die DM U20 (Jena), SDM U23 (Kassel) und SDM der Männer (Kaiserslautern) machen. „Jetzt können wir uns wieder stärker auf die Trainingsarbeit konzentrieren, es gibt einige "Baustellen", an denen wir vor den Meisterschaften noch fleißig arbeiten müssen“, so Trainer Christian.

Ergebnisse
Bildergalerie
Yannick Geiger


54 Neustadter Kinder starten in die Freiluft-Saison
geschrieben am 02.05.2015 um 18:30:52 Uhr  -  Letzte Änderung durch Nicolas Fröhlich am 03.05.2015 um 09:50:09 Uhr
Gleich mit 6 Teams ist die LG Neustadt zum ersten Kinderleichtathletik-Wettkampf der Freiluftsaison nach Bad Dürkheim ausgerückt und war damit teilnehmerstärkster Verein beim 21. Bad Dürkheimer Leichtathletik-Meeting. Gerade für die Kleinsten war es deshalb der allererste Wettkampf, den sie überhaupt in ihrer jungen Sportlerkarriere bestritten haben. Die beiden Neustadter Teams der Altersklasse U8 kämpften gegen vier weitere Teams aus der Vorderpfalz in den Disziplinen Stoßen, der Einbein-Hüpfer-Staffel, der Hindernisstaffel und dem Teambiathlon an. Als wahre Könner bewies sich die "Rasselbande" der LG Neustadt in der Einbein-Hüpfer-Staffel: Hier gilt es, eine einbeinige Sprungfolge möglichst fehlerfrei durch einen Reifenparcours zu bewältigen. Ganze 6 Sekunden ließen sie das zweitbeste Team dort hinter sich. Von den Verfolgern geschlagen geben mussten sie sich lediglich im Team-Biathlon, wodurch ihnen der Sieg aber nicht mehr zu nehmen war. Auch unsere zweite Mannschaft zeigte ihre Stärken vor allem bei den Einbeinsprüngen - insgesamt belegen sie den sechsten Rang.

In der Altersklasse U10 waren gleich drei unserer Teams am Start. Messen mussten sie sich in den Disziplinen Stoßen, Stabweitsprung, der Hindernisstaffel und dem Team-Biathlon. Mit souverän guten Leistungen belegten unsere Teams "die gelben Frösche", die "Grashüpher" und die "Poltergeister" in einem Starterfeld von 12 Mannschaften die Plätze 5, 7 und 9!

Schlussendlich - aber nicht weniger erfolgreich - gingen unsere ältesten Athleten in der Altersklasse U12 an den Start. Sie absolvierten gleich fünf anspruchsvolle Kinderdisziplinen: den Stabweitsprung, das Stoßen, den 50m Hindernissprint, die 6x50 Staffel und den abschließenden Stadioncross. Und letzterer entschied sogar das spannende Rennen um die Plätze zwei und drei! So lagen die "Speedies" der LG Neustadt während den ersten Disziplinen stets hinter dem Team des TV Rheinzabern, doch die gute Ausdauer unserer Athleten zeigte sich im wahrsten Sinne des Wortes im abschließenden Stadioncross: Diesen schlossen sie als zweitbestes Team ab und mussten sich im Dauerlauf wie auch in der Gesamtwertung nur vom starken Team der Edenkobener geschlagen geben. Trotz der geringen Punktabstände erkämpften sich die Speedies einen starken zweiten Platz unter neun angetretenen Teams!

Ergebnisse
Bildergalerie
Nicolas Fröhlich


Nicolas und Yannick erneut im Dienste der pfälzischen LA-Jugend
geschrieben am 01.05.2015 um 14:40:38 Uhr
Am vergangenen Sonntag fand in Grünstadt die Jugendvollversammlung (JVV) und anschließend der 40. Verbandstag des LVP statt.
Die LG’ler Nicolas Fröhlich und Yannick Geiger wurden dabei von der JVV einstimmig als Referent für Kinderleichtathletik bzw. LVP-Jugendwart gewählt.
Daraufhin bestätigten die anwesenden Vereinsvertreter im Verbandstag ebenfalls einstimmig die Wahl.
Die beiden sind damit Teil des neu gewählten Präsidiums und Verbandsrats und stellen sich damit weiterhin in den Dienst der pfälzischen Leichtathletik-Jugend.
Yannick Geiger


Saisoneinstieg mit großer Mannschaft
geschrieben am 01.05.2015 um 14:30:03 Uhr  -  Letzte Änderung durch Yannick Geiger am 12.05.2015 um 14:53:20 Uhr
Mit 27 gemeldeten Athleten war die LGN bei den Einzelmeisterschaften des Bezirks Vorderpfalz in Ludwigshafen vertreten. Zum Saisoneinstieg zeigten bereits einige Athleten, dass in diesem Jahr erneut auf gute Leistungssteigerungen zu hoffen ist.
Gleich alle Wurf-Titel sammelte sich Moritz Hoffmann in seinem ersten Jahr der MJU20: Kugel 11,84 m, Diskus 31,12 m, Speer 52,11 m.
Siegreich mit neuem Gewicht waren auch Jakob Maurer und Björn Steinbrenner im Speerwurf: Jakob brachte den 700g-Speer auf 43,18 m, Björn warf mit 36,73 m (600 g) weiter denn je. Mit einer Steigerung auf 23,35 m holte sich Lara Kirchberg den ersten Platz bei der W13.
Tim Kerth holte neben zweimal Bronze im Speer (38,14 m) und Diskus (27,38 m) den Titel im Hochsprung der MJU20 mit neuer Bestleistung von 1,75 m.
Ebenfalls erfolgreich im Hochsprung waren die Zwillinge Julia und Nele Gauweiler (W15) mit 1,40 m und einem geteilten ersten Platz.
Über die doppelte Stadionrunde verbesserte Julian Kratz seine Bestzeit auf 2:06,95 sek und holte den Sieg bei der MJU18. Von einer Windböe ausgangs der zweiten Kurve gebremst, zeigte Roy Heilmann über die 400m mit 50,40 sec, dass es in dieser Saison noch schneller geht.
Mit guten Zeiten, aber sicherlich noch ausbaufähigen wechseln, waren die beiden männlichen 4x100m Staffeln unterwegs: Die MJU20 (C. Lubenau, R. Heilmann, M. Hoffmann, N. Brombacher) erreichte 45,26 sek, die MJU18 (D. Schädler, N. Lubenau, J. Maurer, P. Leidner) lief nach 47,25 sek ins Ziel.

Alle weiteren Leistungen gibt es hier:
Ergebnisse
LGN-Datacenter
Bildergalerie
Yannick Geiger


Meldungen Bad Dürkheimer Leichtathletik-Meeting
geschrieben am 29.04.2015 um 14:27:41 Uhr
Nachstehend die Meldungen für das Bad Dürkheimer Leichtathletik-Meeting am Samstag (02.05.).
Abfahrt: 11:30 Uhr am Böbig (Martin-Luther Kirche)
Treffpunkt: U8: 12:00 Uhr   -   U10: 13:00 Uhr   -   U12: 14:00 Uhr   vor Ort im Stadion

U8 - Die Rasselbande

Alvarado, Sophia
Hoffmann, Ellen
Penn, Katharina
Rau, Constantin
Schneider, Hendric
Schnell, Caroline
Stollhof, Daniel
Witthuhn, Ole
U8 - Sandflöhe

Baum, Andrea
Cuppen, Jayden
Dörlich, Emma
Gauweiler-Novoa Mia
Kaiser, Milena
Kappel, Clara
Manke, Jette
U12 - Speedies

Baumann, Samuel
Egger,Fabian
Frey, Patrick
Hakenes, Joshua
Hoffmann, Nele
Kirchberg, Finn
Mrodzinsky, Fiona
Penn, Sophie
Schneider, Vincent
Weitzel, Nils
Yilmaz, Tugce
U10 - Die gelben Frösche

Boeckmann, Max
Brombacher, Raphael
Dähn, Nele
Engel, Nico
Kappel, Emil
Penn, Nicolas
Rau, Julius
Stollhof, Simon
Theobald, Linus
Zakner, Silas
U10 - Poltergeister

De Putter , Noah
Egger, Nina
Franzen, Aaron
Freytag, Lina
Gabelmann, Max
Gabelmann, Philip
Hoffmann, Lea Sophie
Masold, Pia
Schnell, Florine
U10 - Grashüpfer

Alonso, Ruben
Eisele, Rebecca
Frey, Annika
Gauweiler-Novoa Maya
Gauweiler-Novoa Nuna
Hoffmann, Constanze
Kaiser, Johanna
Manke, Max
Yannick Geiger


Meldungen für die Pfalzmeisterschaften in Eisenberg
geschrieben am 29.04.2015 um 14:12:13 Uhr
Nachstehend die Meldungen für die Pfalzmeisterschaften in Eisenberg am 09. Mai:

Brombacher, Niklas - 100 (M), 200 (M)
Heilmann, Roy - 400 (M)
Hoffmann, Moritz - SPE (M)
Kirchberg, Lara - DIS (W13), SPE (W13)
Kratz, Julian - 800 (MJU18)
Leidner, Philipp - 800 (MJU18), SPE (MJU18)
Lubenau, Niklas - 200 (MJU18)
Maurer, Jakob - KUG (MJU18), SPE (MJU18)
Schädler, Daniel - KUG (MJU18), DIS (MJU18)
Ulrich, Lilli - KUG (WJU18), DIS (WJU18), 100H (WJU18)

4x100 MJU18: P. Leidner, N. Lubenau, J. Maurer, D. Schädler, J. Kratz
Yannick Geiger


Gute Zeiten für Jens Laudage
geschrieben am 29.04.2015 um 14:01:08 Uhr
In den vergangenen Wochen zeigte Jens Laudage wieder einige gute Zeiten:
Bereits am 29. März lief der beim Halbmarathon in Freiburg mit 1:19:39 h (1:19:33 Netto) auf Platz vier der M40.
Beim Bonn-Halbmarathon am 19.04. lief er schon nach 1:17:45 h (1:17:43 Netto) ins Ziel und wurde damit Dritter. Die Durchgangszeit bei 10 km lag mit 36:10 min nur knapp über seinem Ergebnis beim Rheinzaberner Osterlauf (04.04.). Dort belegte er bei widrigem Wetter mit 35:47 min Platz zwei.

Ergebnisse:
Freiburg
Rheinzabern
Bonn
Yannick Geiger


Meldungen für die Bezirksmeisterschaften Vorderpfalz
geschrieben am 18.04.2015 um 15:02:45 Uhr
Nachstehend die Meldungen für die Bezirksmeisterschaften am 25.04. im Südweststadion Ludwigshafen.
Abfahrt: 8:30 Uhr am Böbig (Martin-Luther Kirche), ansonsten 1 Stunde vor Wettkampfbeginn vor Ort

Meldungsübersicht
Yannick Geiger


Trainingslager in Poreč / Kroatien
geschrieben am 13.04.2015 um 09:52:18 Uhr  -  Letzte Änderung durch Yannick Geiger am 13.04.2015 um 09:52:51 Uhr
Für ihr Trainingslager reiste die Leistungsgruppe in diesem Jahr vom 25. März bis 02. April nach Kroatien. Wie bereits 2013 ging es für 25 Personen inklusive Trainern und Betreuern mit dem Bus nach Poreč.
Auf dem Programm standen allgemeine Kräftigung wie auch intensive Technikeinheiten, für die das Stadion und der Hotelpark gute Bedingungen boten. Auch der Kraftraum, der Hotelpool und das Beachvolleyballfeld wurden intensiv genutzt – dabei konnten auch gleich die Kalorien des reichhaltigen Buffets abtrainiert werden.
Um auch das Kulturelle nicht zu kurz kommen zu lassen, besichtigten wir an zwei Nachmittagen die Städte Rovinj und Pula.
Für Athleten und Trainer war das Trainingslager ein voller Erfolg und hat uns allen viel Spaß bereitet - auch unser Busfahrer Dieter trug erneut zur guten Stimmung bei.

Weitere Eindrücke und tolle Augenblicke gibt es in der Bildergalerie.
Yannick Geiger


Platz 7 für Jens Laudage beim Halbmarathon in Kandel
geschrieben am 09.03.2015 um 13:11:41 Uhr
Beim gestrigen Bienwald-Marathon in Kandel absolvierte Jens Laudage den Halbmarathon. Mit 1:20:35 min (1:20:33 Netto) erreichte er in der AK M40 den siebten Platz.

Ergebnisse
Yannick Geiger


Daniel Schädler mit Bestleistung bei Jugend-Hallenvergleichskampf
geschrieben am 08.03.2015 um 18:47:58 Uhr
In Mannheim trafen sich heute Teams aus Baden, Moselle, Luxemburg, Pfalz und dem Saarland zum jährlichen Jugend-Hallenvergleichskampf (U16/U18).
Für Team Pfalz ist dabei Daniel Schädler im Kugelstoßen der MJU18 an den Start gegangen. Nachdem gestern einer der gemeldeten Athleten wegen Fieber absagen musste, ist Daniel quasi über Nacht eingesprungen – entsprechend hatte er keinerlei Vorbereitung gehabt. Diese war in den letzten 3 Wochen auch nicht möglich, da er infolge einer Mittelohrentzündung an beiden Ohren operiert wurde und bis vor ein paar Tagen noch Sportverbot hatte.
Dennoch steigerte er seine Bestleistung vom Dezember um fast einen Meter auf 12,32 m, womit er dem Team 4 Punkte einbrachte.
Yannick Geiger


•  1  •   2  •   3  •   4  •   5  •   6  •   7  •   8  •   9  •   10  •   11  •   12  •   13  •   14  •   15  •   16  •   17  •   18  •   19  •   20  •
•  21  •   22  •   23  •   24  •   25  •   26  •   27  •   28  •   29  •   30  •   31  •   32  •   33  •   34  •   35  •   36  •   37  •   38  •   39  •   40  •   41  •   42  •
TOP