Aktuelle Nachrichten

Abendsportfest Pfungstadt
geschrieben am 10.07.2019 um 10:14:44 Uhr
Beim Abendsportfest zeigten unsere Werfer ihre konstanten Leistungen.

Simon Haag 49,69 m Platz 2, Jakob Maurer 50,18 m Platz 3, Niklas Brombacher 35,89 m , Nico Engel (mit dem 600g Speer) 28,44 m Platz 2.

Laura Pezzetta lief über die 100 m eine neue persönliche Bestzeit in 14,81 s.

Roy Heilmann musste mal wieder ein einsames Rennen laufen. Er kam mit 49,49 s als Erster ins Ziel, war aber natürlich mit der Zeit nicht zufrieden.
Gabi Geiger


Süddeutsche Meisterschaften
geschrieben am 10.07.2019 um 10:13:39 Uhr
Die süddeutschen Meisterschaften in St. Wendel haben allen Athleten, Trainern aber auch den Kampfrichtern alles abverlangt.

Auch wenn die Athleten gerne warmes Wetter haben, war es am Wochenende für Bestweiten-und Zeiten definitiv zu heiß.

Am Samstag startete Lara Kirchberg bei den WU18 im Speerwurf. Sie kam leider nicht richtig in den Wettkampf und kam mit 40,06 m auf Platz sieben.

Simon Haag, im ersten Jahr bei den MU18 mit dem 700g Speer, fühlte sich noch nicht „Eins“ mit dem Speer. Kleine Technikfehler hinderten ihn daran weiter als 46,02 m zu werfen. Er musste sich mit Platz Acht zufrieden geben.

Moritz Hoffmann musste seinen Speerwurf bei den Männern mit Schmerzen im Ellenbogen aufgeben.

Er kam mit 54,83 m auf Platz sechs.

Am heutigen Sonntag ging es dann auch für Roy Heilmann auf die Reise nach St. Wendel.

Schon die Temperaturen in den frühen Morgenstunden kündigten einen sehr heißen Tag an.

Zum Einlaufen wurde jedes Fleckchen Schatten genutzt. Der Tartan wurde durch die Hitze sehr heiß und fühlte sich sehr weich an, was Spitzenzeiten fast unmöglich machte.

Roy erwischte leider einen langsameren Lauf und musste noch mit starken Windböen und ausgangs der Kurve zu den letzten 100m mit Gegenwind kämpfen.

Er lief trotzdem eine tolle Zeit von 48,75 s und wurde Gesamtdritter.
Gabi Geiger


Süddeutsche U23 Meisterschaften in Koblenz
geschrieben am 25.06.2019 um 15:40:01 Uhr
Gestern startete Lilli Ulrich über die 100m Hürden. Mit 31 Starterinnen war die Konkurrenz sehr groß. Trotz einiger Nervosität schaffte sie es mit einer neuen PB in 15,09 s als Zweite die Ziellinie in ihrem Lauf zu überqueren.

Groß war natürlich die Freude mit dieser Zeit im B-Finale starten zu dürfen.
Nun hieß es einen Schattenplatz suchen und sich für den zweiten Start vorzubereiten.

Um 13.10 Uhr ging es dann nochmal auf die Bahn.
Wieder schaffte Lilli es den Lauf als Zweitschnellste zu beenden.
Als sie dann die Zeit von 14,93 s auf der Anzeigentafel sah war die Freude riesengroß.
Sie wurde damit Gesamt Zehnte.

Der Speerwettkampf der U23 startete erst um 18 Uhr. Zu dieser Zeit leerte sich das Stadion aber leider schon zusehends.
Spannend blieb der Wettkampf trotzdem, da viele der Werfer erst ab dem 4. Versuch in den Wettkampf fanden und sich die Reihenfolge auf den Plätzen 2-5 ständig änderte.
Erst nach dem letzten Wurf stand für Moritz Hoffmann fest, dass er mit 62,44 m den 3. Platz sichern konnte
Gabi Geiger


Deutsche Meisterschaften U23
geschrieben am 25.06.2019 um 15:36:03 Uhr
Toller Erfolg von Moritz bei den deutschen Meisterschaften U23 in Wetzlar.

Bei sehr böigem Gegenwind flogen seine Speere alle über 60 m .

In seinen beiden letzten Versuche versuchte er sich noch einmal zu steigern, was aber leider nicht gelang.

Mit einer Weite von 64,56 m erkämpfte er sich in einem starken Teilnehmerfeld einen tollen 6. Platz.
Gabi Geiger


Qualitage in Heidelberg
geschrieben am 25.06.2019 um 15:34:46 Uhr
Bei wechselhaftem Wetter starteten einige Athleten bei den Qualifikationstagen in Heidelberg.

Lara Kirchberg wurde bei WJU18 im Speerwurf mit 37,95 m Fünfte.

Lilli Ulrich verbesserte ihre persönliche Jahresbestleistung über die 100 m Hürden auf 15,31 s und kam auf Platz 2.

Andreas Seeber qualifizierte sich über die 100 m für das B-Finale.

Dieses gewann er mit 11,37 s und wurde Gesamt Siebter.

Über die 200 m, die im einsetzendem Regen gelaufen werden mussten, kam er mit 23,01 s auf Platz 7.

Neuling auf der 200 m Strecke war Franco Pezzetta bei den MJU 20.

Er lief ein beherztes Rennen und kam in 25,40 s auf den achten Platz.
Gabi Geiger


Rheinlandpfalzmeisterschaften in Saulheim
geschrieben am 25.06.2019 um 15:32:45 Uhr
Bei hochsommerlichen Temperaturen und böigem Gegenwind (bis zu -3,6) mussten sich unsere 8 Athleten ihre Zeiten und Weiten schwer erkämpfen.

Unsere Speerwerfer holten 2 Rheinland-Pfalz- Meistertitel, einen dritten und einen fünften Platz
Lara Kirchberg mit 39,07 m auf Platz 3.
Simon Haag warf mit 52,02 m neue persönliche Bestleistung und die Qualifikation für die süddeutschen Meisterschaften.
Moritz Hoffmann warf eine gute Serie über 60 m und gewann bei den Männern mit 62,14 m den Titel.
Jakob Maurer kam mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 50,65 m auf einen tollen 5. Platz.

Niklas Brombacher versuchte sich seit langer Pause mal wieder im Weitsprung und kam mit 5,84 m auf Platz fünf.
Sehr mit Gegenwind zu kämpfen hatte Andreas Seeber über die 100 m (11,49 s) und 200 m (23,16 s)
und kam in beiden Disziplinen auf Platz zehn.
Roy Heilmann hatte heute über die 400 m zum ersten Mal richtige Konkurrenz.
Er verbesserte seine Zeit trotz großer Hitze und fortgeschrittener Zeit auf 48,39 s und erreichte einen tollen dritten Platz.
Die 4x100 m Männerstaffel in der Besetzung Niklas Brombacher, Andreas Seeber, Jakob Maurer und Roy Heilmann kam in neuer Bestzeit mit 43,92 s als Sechste ins Ziel.

Alles in Allem doch ein erfolgreicher Tag.
Gabi Geiger


Rheinlandpfalzmeisterschaften U20/U16
geschrieben am 25.06.2019 um 15:26:58 Uhr
Bei den heutigen Rheinland- Pfalz- Meisterschaften U20/U16 in Bad Bergzabern starteten nur 4 Athleten.
Franco Pezzetta kam bei den MJU20 mit 35,71 m im Speerwurf auf Rang sechs.
Lara Kirchberg warf den Speer bei den WJU20 auf 36,60 m und erreichte damit einen tollen dritten Platz.
Finn Kirchberg wurde bei den M14 in Speer mit 30,61m und neuer persönlicher Bestleistung Siebter.
Patrick Frey trat in einem stark besetzten Teilnehmerfeld über 100 m an. Er wurde mit neuer persönlicher Bestzeit von 13,28 s Dreizehnter, über 800m verpasste er mit 2:19,88 min nur knapp das Treppchen.
Gabi Geiger


Pfalzmeisterschaften in Eisenberg
geschrieben am 24.06.2019 um 17:00:11 Uhr
Am Samstag gingen 19 Athleten an den Start.
7 Pfalzmeistertitel und 7 dritte Plätze durften wir mit nach Hause nehmen, alle neue PBs und weitere gute Plätze.
Ganz stark trat die Speerwurffraktion auf.
Moritz Hoffmann fand nach längerer Verletzungsphase wieder in den Wettkampf und holte sich mit 62,08 m den Pfalzmeistertitel, was gleichzeitig die Quali für die Deutschen Meisterschaften bedeutete.
Jakob Maurer griff nach 1 Jahr Wurfpause wieder zum Speer und sicherte sich mit 45,73 m Platz 3.
Simon Haag zeigte mit einer neuen Bestleistung von 50,88 m und Platz 1 in der MJU18 seine Wurfqualitäten.
Lara Kirchberg schrammte bei den WJU18 mit ihrer neuen Bestweite von 43,66 m, knapp an deutscher Quali vorbei. Der Titel war ihr aber nicht zu nehmen.
Nico Engel M13 steigert seine Leistungen von Wettkampf zu Wettkampf. Sein Speer flog 37,28 m weit und er konnte ganz oben auf dem Siegerpodest seinen Platz einnehmen.
Unsere jüngsten Werfer, Julius Rau(18,81, Platz 7) und Maximilian Scherer(22,56 m Platz 3) bestritten erfolgreich ihren ersten Speer-Wettkampfbei den MJU14.
Johanna Kaiser, in der Kila nur Scherhochsprung gewohnt, trainiert seit 3 Wochen Flop.
Hoch konzentriert meisterte sie Höhe für Höhe. Am Ende hieße Platz 1 mit 1,45 m
Niklas Brombacher, kann durch seine Ausbildung im Stadionbad leider sehr wenig trainieren. Trotzdem erreichte er mit 5,54 m im Weitsprung einen tollen 3. Platz.
Lilli Ulrich über die 100 m Hürden unterwegs sicherte sich mit 15,99 s Platz 3 und die Teilnahme bei den süddeutschen Meisterschaften.
Patrick Frey startete bei MJU18 über 800 m und holte sich mit 2:21,44 min den Titel.
Unsere U14-Mädels, Annika Frey, Marlene Widmann, Johanna Kaiser und Maya Gauweiler Novoa
kamen mit der 4x75 m Staffel in 42,65 s auf Platz 3
Laura Pezzetta, Lilli Ulrich, Inga Wittenberg, Lara Kirchberg liefen in der Frauenstaffel in 54,73 s auf Platz 1.
Die Männerstaffel mit Niklas Brombacher, Andreas Seeber, Jakob Maurer, Roy Heilmann kamen nach einem unglücklichen Start 44,29s noch auf Platz 3.
Andreas Seeber startete über die 100 m und 200 m.
In einem stark besetzten Teilnehmerfeld kam er ins Finale. Dort erkämpfte er sich mit 11.40 s Platz 3.
Nachdem er schon 3x die 100 m in den Beinen hatte, ging es über die 200 m.
Auch hier waren sehr schnelle Läufer am Start, aber er bewies Stehvermögen und holte sich auch hier den 3. Platz in 22,68 s.
Fast am Ende des Wettkampfes standen die 400 m auf dem Plan. Roy Heilmann kam mit einer neuen diesjährigen Bestzeit von 48,74 s ins Ziel, was mit Abstand zu Platz 1 reichte.

Ein sehr erfolgreicher Wettkampftag für unsere Athleten.
Gabi Geiger


KiLA Cup Bad Dürkheim
geschrieben am 28.05.2019 um 20:34:49 Uhr
Bad Dürkheim, 19.5.2019:
Angesagt war Regenschauer, Gewitter. Dann war aber Super-Sonnenschein und drückende Hitze.

Im heutigen Wettkampf in DÜW trat die LG Neustadt in jeder Altersklasse mit mindestens einem Team an - bei U10 und U12 mit zwei.
Die U10 erreicht das Podest, die U12 gewann den Wettbewerb.

Die „Rasselbande“ (Hanna Weidinger, Emilia Franck, Aaron Becker, Fabian Winzer, Dinara Khiyasova, Elias Widmann ,Paul Bornemann, Anton Gemming ,Xaver Papadopoulos) belegte im Teamwettkampf U8 einen geteilten 4. Platz. Das Team holte 15 Punkte im Feld mit 6 Teams und belegte als beste Leistung im Biathlon den 2. Platz.


Die LG Neustadt trat in der U10 mit zwei Teams an. Die „Musketiere“ (Luca Fraleoni, Amelie Becker, Leni Kappel, Clara Bertram, Franz Schneider, Eneas Zakner, Leann de Putter, Fabian Slimi, Emil Köbler) konnten sich in der großen Konkurrenz (20 Teams) des Teamwettkampfes U10 konnten den Hoch-Weit-Sprung gewinnen und wurden bei der Hindernis-Sprint-Staffel zweiter. In der Gesamtwertung machte das einen hervorragenden geteilten 3. Platz. Die „Speedies“ (Alessia Luft, Nike Bialas, Clemens Hörner, Alexis Knoll, Luka Pavlovic, Hugo Endele, Mara Kiefer, Mathilda, Goller) erreichten mit dem 17. Platz einen Achtungserfolg - sie kamen im Hoch-Weit-Sprung auf den 9. Platz.


Im Teamwettkampf der U12 konnten die „Bananas“ (Ole Witthuhn, Hendric Schneider, Constantin Rau, Julian Gärtner, Daniel Stollhof, Caroline Schnell, Matti Kunzendorff, Clara Kappel, Klara Kudella, Julius Schanz, Maria Wekenmann) den Sieg feiern. Nachdem sie nach den Disziplinen 50m-Sprint, 6x50m Staffel, Stabweitsprung und Stoßen hinter dem LCO Edenkoben nur auf dem zweiten Platz lagen - sie hatten lediglich das Stoßen als Erster abgeschlossen - wurden alle Teams zum zeitegalisierten Finalen 6x800m-Lauf aufgestellt. Hier wurde in den ermittelten Abständen gestartet. Die LG Neustadt startete 12 Sekunden nach dem Erstplatzierten und es wurde das erwartete Kopf-an-Kopf-Rennen. Erst die 4. Läuferin der LG (Caroline Schnell) drehte den Spiess um und holte die erste Position. Der letzte Läufer (Ole Witthuhn) machte dann mit einem fulminanten Finish, bei dem er sich totel verausgabte alles klar und gewann die Staffel deutlich mit über 50m unter dem Jubel von vielen Eltern und Mannschaftskameraden.
Die „Crazy Lemons“ (Josephine Mörtel, Nico Hemberger, Bastian Herber, Tim Gelfert, Ryan Neethlig, Lea Weidinger, Silvio Knoll, Annika Saßmann, Natalie Bossert, Stefan Pavlovic, Julian Schnell) kamen auf einen respektablen 11. Platz von 15 Teams und zeigten einen guten Trainingsstand zu Beginn der Saison.

Ein dramatisches Finale und dank des egalisierten Starts ein echtes Finish, bei dem jeder weiß wo er steht haben dem KiLA Cup in DÜW den Kick gegeben für eine spannende Saison.
Jochen Kappel


Pfalzmeisterschaften der U20/U16
geschrieben am 11.05.2019 um 20:35:52 Uhr
Bei den heutigen Pfalzmeisterschaften in Limburgerhof hatten alle Athleten, sowie auch die Zeitmessung mit dem wechselhaften Wetter zu kämpfen.
Der zweite Lauf der M14 über 100 m konnte erst nach dem vierten Startversuch erfolgreich über die Bühne gehen. Patrick wurde in neuer persönlicher Bestleistung von 13,38 s, Dritter in seinem Lauf.
Mit dieser Zeit hatte er sich sicher für das Finale qualifiziert.
Da man zeitlich in Verzug war, wurden die 800 m vorgezogen.
Hier lief Patrick ein hervorragendes taktisches Rennen und wurde mit neuer PB in 2:18,98 min.
Zweiter.
Kaum Zeit zum Verschnaufen, musste er gleich darauf zum Start des 100 m Finales.
Noch ausgepowert von den 800 m, konnte er seine Zeit vom Vorlauf nicht mehr toppen und wurde mit 13,88s Sechster.
Franco Pezzetta startete bei seinem ersten Speerwettkampf in der MU20. Er warf den 800g Speer 36,48 m weit und wurde mit einem zweiten Platz belohnt.
Als der Speerwettkampf der WJU20 und der M14 begann, kam ein heftiger Regenguß der starken Wind und Kälte mitbrachte.
Trotz des widrigen Wetters wurde Lara mit dem 600g Speer und guten 33,53 m Pfalzmeisterin in der höheren Altersklasse.
Finn Kirchberg wurde mit 25,84 m Fünfter, Vincent Schneider folgte auf Rang sechs mit 24,24 m.
Gabi Geiger


Trotz widrigem Wetter gute Zeiten
geschrieben am 09.05.2019 um 08:09:25 Uhr
Trotz widrigem Wetters machten sich 3 Athleten auf den Weg zum Abendsportfest in Pfungstadt.
Inga Wittenberg verbesserte ihre Zeit über 100 m auf 14,87 s.
Andreas Seeber siegte über die 100 m in 11,60 s und Jakob Maurer folgte ihm mit 12,23 s auf dem 3. Platz.
Über die 200m ließ Andreas die Konkurrenz mit 23,65 s weit hinter sich. Jakob konnte sich mit 25,08 s den dritten Platz sichern.
Leicht durchnässt und durchgefroren machten wir uns dennoch zufrieden auf den Heimweg.
Gabi Geiger


Start in die Freiluftsaison mit Höhen und Tiefen
geschrieben am 05.05.2019 um 20:59:43 Uhr  -  Letzte Änderung durch Gabi Geiger am 06.05.2019 um 22:08:20 Uhr
Mit 15 Athleten nutzten wir die Bezirksmeisterschaften der Südpfalz als erste Leistungsüber-
prüfung nach dem Wintertraining.
Leider mussten wir hier außer Wertung starten, sonst wären wir mit 9 Meistertiteln nach Hause gefahren.
Nico Engel deklassierte im Speerwurf das komplette Teilnehmerfeld der MJU14. Er warf mit 30,60 m auch neue Bestleistung.
Mit gleich drei persönlichen Bestleistungen überzeugte Patrick Frey in der Altersklasse M14.
Weitsprung 4,86 m, 800 m in 2:23,44 und erstmals über die 100 m in 14,02 s.

Lara Kirchberg konnte im Speerwurf mit 38,76 m gleich ihre Quali für die süddeutschen Meisterschaften in der Altersklasse WJU18 abhaken.

Auch unsere anderen Speerwerfer Moritz Hoffmann, Simon Haag, Franco Pezzetta, Finn Kirchberg
und Vincent Schneider zeigten mit ihren Würfen gute Leistungen und hätten die Titel mit nach Hause genommen.

Die Sprinter hatten sehr mit dem Gegenwind zu kämpfen. Vor allem bei den 100 m wurden -2,2 bis -4,0 gemessen. Dementsprechend mussten Roy Heilmann (11,85 s), Andreas Seeber (12,14 s), Jakob Maurer (12,52 s) und Niklas Brombacher (12,50 s) mit ihren Zeiten zufrieden sein.

Großes Pech hatten Roy Heilmann und Andreas Seeber über die 200 m.
Beide kamen mit großem Vorsprung ins Ziel, mussten dann aber erfahren, dass die Zeitnahme nicht funktioniert hatte.

Da leider kein Hürdensprint angeboten wurde, startete Lilli Ulrich bei den Frauen über die 100 m (14,02s) und im Speerwurf mit 25,32 m.

Unsere beiden „Neueinsteiger“ Laura Pezzetta und Inga Wittenberg konnten erstmals Wettkampferfahrung über die 100 m sammeln.

Insgesamt gesehen war es ein gelungener Saisonstart.
Gabi Geiger


Rheinland Pfalz Hallenmeisterschaften in Ludwigshafen
geschrieben am 27.01.2019 um 17:20:34 Uhr
Gestern lieferten alle gestarteten Athleten neue persönliche Bestleistungen ab.
In den leistungsstarken Teilnehmerfeldern konnten sie zudem noch gute Plätze erreichen.

Lilli Ulrich lief bei den Frauen über die 60 m Hürden in 9,45 s auf Platz sechs. Über die 60 m kam sie in 8,41 sec auf Platz fünfzehn.

Etwas Pech hatte Roy Heilmann mit seinem Lauf. Er musste alleine sein Tempo machen. Die Uhr blieb bei 49,79 sec stehen, was eine neue Bestzeit und Platz 2 im Gesamtergebnis bedeutete.

Jakob Maurer, Andreas Seeber und Franco Pezzetta gingen über die 60m an den Start.
Hier liefen alle drei neue Bestzeiten und belegten gute Plätze.

Spannend wurde es über die 200m, wo ein hochkarätiges Teilnehmerfeld am Start war.
Andreas kam mit 23,47 s auf Platz zwölf und Jakob mit 24,67 s auf Platz achtzehn.

Als letzter Wettbewerb des Tages startete die Männerstaffel. Mit Franco Pezzetta als Neuling in der Staffel, (der wettkampfmäßig noch nicht über die 200m am Start war), gelang es Niklas Brombacher, Andreas Seeber und Jakob Maurer mit guten Wechseln in einer Zeit von 1:39,49 min den Bronzetitel zu holen.
Gabi Geiger


Pfalz-Hallen-Meisterschaften in Ludwigshafen
geschrieben am 14.01.2019 um 11:18:34 Uhr
Gestern zeigten 10 Athleten beim ersten Wettkampf 2019, dass wir mit dem Training auf dem richtigen Weg sind.

Vor allem unser „Nachwuchs“ zeigte sich mit hervorragenden Leistungen.
Till Saßmann wurde bei den M13 Pfalz Meister über die 60 m. Er deklassierte das gesamte Feld in 7,94 s.
Im Weitsprung verpasste nur um 2 cm den Titel, wurde mit 4,66 m Vizemeister.

In einem sehr starken 800 m Läufer Feld erkämpfte er sich mit 2:30,12 min den dritten Platz.

Nico Engel kam über die gleiche Strecke in 2:43,62 min auf Platz 5.

Marlene Widmann zog über 60 m der W12 ins Finale ein und erreichte in 9,11s Platz 11.
Ein sehr starkes Rennen zeigte sie über die 800 m. Sie setzte sich sofort an die Spitze und wurde erst auf den letzten Metern noch überholt. Mit Platz 2 in 2:46,29 min war sie aber sehr zufrieden.

Lilli Ulrich testete die 60 m Hürdenstrecke. Sie wurde in 9,51 s Dritte. Über die 60 m flach kam sie in 8,48 s auf Platz 7.

Roy Heilmann unser 400 m Spezialist holte sich mit 50,33 s den Pfalzmeistertitel.

Gleich 3 Athleten wollten über die 200 m eine gute Zeit erreichen.
Andreas Seeber (24,03 s) kam auf Platz 6, Jakob Maurer (24,84 s) zurzeit vom Wurf zum Sprint gewechselt, erreichte Platz 8 und Niklas Brombacher (25,51 s) Platz 10.

Die 4x200 m Staffel landete in 1:38,01 min auf dem zweiten Platz.
Gabi Geiger


Gute Platzierungen beim KiLa Finale
geschrieben am 02.12.2018 um 13:36:13 Uhr  -  Letzte Änderung durch Gabi Geiger am 02.12.2018 um 21:49:30 Uhr
Wieder ist ein Jahr der Kinderleichtathletik, gekrönt mit der Teilnahme beim Finale, zu Ende gegangen.
Unsere Kids haben den ganzen Sommer über ihr Bestes gegeben um in dieses Finale zu kommen; und jede Altersklasse, hat es wie auch in den letzten Jahren geschafft.
Der Konkurrenzkampf wird auch schon bei den Kleinen von Jahr zu Jahr größer.
Umso stolzer sind wir Trainer und Betreuer, dass die Kids auf den vorderen Plätzen gelandet sind.

Die „Rasselbande“ (Elias Widmann, Fabian Simi, Franz Schneider, Mara Kiefer, Mathilda Goller, Ryan Gottwald, Aaron Becker, Leann de Putter, Leni Kappel, Benjamin Müller und Eneas Zakner) belegte im Teamwettkampf U8 einen sehr guten 3. Platz. Das Team holte 12 Punkte im Feld mit 10 Teams und belegte im Hochweitsprung den 1. Platz.

Die „Gelben Flitzer“ (Julian Schnell, Josephine Mörtel, Lilly Kraus, Jonas Kamlah, Clara Kappel, Matti Kunzendorff, Clara Bertram, Nico Hemberger, Annika Saßmann, Amelie Becker) konnten sich in der starken Konkurrenz des Teamwettkampfes U10 in den Disziplinen 40m Sprint und Hindernis-Sprint-Staffel den zweiten Platz sichern. In der Gesamtwertung machte das einen hervorragenden geteilten 3. Platz.

Im Teamwettkampf der U12 konnten die „Bananas“ (Hendric Schneider, Julius Rau, Constantin Rau, Daniel Stollhof, Johanna Kaiser, Maya Gauweiler Nova, Ole Witthuhn, Annika Frey, Bastian Herber, Maximilian Scherer und Milena Kaiser) einen stabilen 4. Platz feiern. Kurioserweise gab es in einem dichten Leistungsumfeld zum Jahresausklang drei vierte Plätze und zwei zweite Plätze. Die beste Leistung der Bananas gab es im (Scher)Hochsprung mit einem 3. Platz.

Glückwunsch an alle Kids und ein Dankeschön an unsere Trainer, Betreuer und auch an unsere Eltern
Gabi Geiger


  1  •   2  •   3  •   4  •   5  •   6  •   7  •   8  •   9  •   10  •   11  •   12  •   13  •   14  •   15  •   16  •   17  •   18  •   19  •   20  •
•  21  •   22  •   23  •   24  •   25  •   26  •   27  •   28  •   29  •   30  •   31  •   32  •   33  •   34  •   35  •   36  •   37  •   38  •   39  •   40  •   41  •   42  •
TOP