Aktuelle Nachrichten

Pfalzmeisterschaften der U20/U16
geschrieben am 11.05.2019 um 20:35:52 Uhr
Bei den heutigen Pfalzmeisterschaften in Limburgerhof hatten alle Athleten, sowie auch die Zeitmessung mit dem wechselhaften Wetter zu kämpfen.
Der zweite Lauf der M14 über 100 m konnte erst nach dem vierten Startversuch erfolgreich über die Bühne gehen. Patrick wurde in neuer persönlicher Bestleistung von 13,38 s, Dritter in seinem Lauf.
Mit dieser Zeit hatte er sich sicher für das Finale qualifiziert.
Da man zeitlich in Verzug war, wurden die 800 m vorgezogen.
Hier lief Patrick ein hervorragendes taktisches Rennen und wurde mit neuer PB in 2:18,98 min.
Zweiter.
Kaum Zeit zum Verschnaufen, musste er gleich darauf zum Start des 100 m Finales.
Noch ausgepowert von den 800 m, konnte er seine Zeit vom Vorlauf nicht mehr toppen und wurde mit 13,88s Sechster.
Franco Pezzetta startete bei seinem ersten Speerwettkampf in der MU20. Er warf den 800g Speer 36,48 m weit und wurde mit einem zweiten Platz belohnt.
Als der Speerwettkampf der WJU20 und der M14 begann, kam ein heftiger Regenguß der starken Wind und Kälte mitbrachte.
Trotz des widrigen Wetters wurde Lara mit dem 600g Speer und guten 33,53 m Pfalzmeisterin in der höheren Altersklasse.
Finn Kirchberg wurde mit 25,84 m Fünfter, Vincent Schneider folgte auf Rang sechs mit 24,24 m.
Gabi Geiger


Trotz widrigem Wetter gute Zeiten
geschrieben am 09.05.2019 um 08:09:25 Uhr
Trotz widrigem Wetters machten sich 3 Athleten auf den Weg zum Abendsportfest in Pfungstadt.
Inga Wittenberg verbesserte ihre Zeit über 100 m auf 14,87 s.
Andreas Seeber siegte über die 100 m in 11,60 s und Jakob Maurer folgte ihm mit 12,23 s auf dem 3. Platz.
Über die 200m ließ Andreas die Konkurrenz mit 23,65 s weit hinter sich. Jakob konnte sich mit 25,08 s den dritten Platz sichern.
Leicht durchnässt und durchgefroren machten wir uns dennoch zufrieden auf den Heimweg.
Gabi Geiger


Start in die Freiluftsaison mit Höhen und Tiefen
geschrieben am 05.05.2019 um 20:59:43 Uhr  -  Letzte Änderung durch Gabi Geiger am 06.05.2019 um 22:08:20 Uhr
Mit 15 Athleten nutzten wir die Bezirksmeisterschaften der Südpfalz als erste Leistungsüber-
prüfung nach dem Wintertraining.
Leider mussten wir hier außer Wertung starten, sonst wären wir mit 9 Meistertiteln nach Hause gefahren.
Nico Engel deklassierte im Speerwurf das komplette Teilnehmerfeld der MJU14. Er warf mit 30,60 m auch neue Bestleistung.
Mit gleich drei persönlichen Bestleistungen überzeugte Patrick Frey in der Altersklasse M14.
Weitsprung 4,86 m, 800 m in 2:23,44 und erstmals über die 100 m in 14,02 s.

Lara Kirchberg konnte im Speerwurf mit 38,76 m gleich ihre Quali für die süddeutschen Meisterschaften in der Altersklasse WJU18 abhaken.

Auch unsere anderen Speerwerfer Moritz Hoffmann, Simon Haag, Franco Pezzetta, Finn Kirchberg
und Vincent Schneider zeigten mit ihren Würfen gute Leistungen und hätten die Titel mit nach Hause genommen.

Die Sprinter hatten sehr mit dem Gegenwind zu kämpfen. Vor allem bei den 100 m wurden -2,2 bis -4,0 gemessen. Dementsprechend mussten Roy Heilmann (11,85 s), Andreas Seeber (12,14 s), Jakob Maurer (12,52 s) und Niklas Brombacher (12,50 s) mit ihren Zeiten zufrieden sein.

Großes Pech hatten Roy Heilmann und Andreas Seeber über die 200 m.
Beide kamen mit großem Vorsprung ins Ziel, mussten dann aber erfahren, dass die Zeitnahme nicht funktioniert hatte.

Da leider kein Hürdensprint angeboten wurde, startete Lilli Ulrich bei den Frauen über die 100 m (14,02s) und im Speerwurf mit 25,32 m.

Unsere beiden „Neueinsteiger“ Laura Pezzetta und Inga Wittenberg konnten erstmals Wettkampferfahrung über die 100 m sammeln.

Insgesamt gesehen war es ein gelungener Saisonstart.
Gabi Geiger


Rheinland Pfalz Hallenmeisterschaften in Ludwigshafen
geschrieben am 27.01.2019 um 17:20:34 Uhr
Gestern lieferten alle gestarteten Athleten neue persönliche Bestleistungen ab.
In den leistungsstarken Teilnehmerfeldern konnten sie zudem noch gute Plätze erreichen.

Lilli Ulrich lief bei den Frauen über die 60 m Hürden in 9,45 s auf Platz sechs. Über die 60 m kam sie in 8,41 sec auf Platz fünfzehn.

Etwas Pech hatte Roy Heilmann mit seinem Lauf. Er musste alleine sein Tempo machen. Die Uhr blieb bei 49,79 sec stehen, was eine neue Bestzeit und Platz 2 im Gesamtergebnis bedeutete.

Jakob Maurer, Andreas Seeber und Franco Pezzetta gingen über die 60m an den Start.
Hier liefen alle drei neue Bestzeiten und belegten gute Plätze.

Spannend wurde es über die 200m, wo ein hochkarätiges Teilnehmerfeld am Start war.
Andreas kam mit 23,47 s auf Platz zwölf und Jakob mit 24,67 s auf Platz achtzehn.

Als letzter Wettbewerb des Tages startete die Männerstaffel. Mit Franco Pezzetta als Neuling in der Staffel, (der wettkampfmäßig noch nicht über die 200m am Start war), gelang es Niklas Brombacher, Andreas Seeber und Jakob Maurer mit guten Wechseln in einer Zeit von 1:39,49 min den Bronzetitel zu holen.
Gabi Geiger


Pfalz-Hallen-Meisterschaften in Ludwigshafen
geschrieben am 14.01.2019 um 11:18:34 Uhr
Gestern zeigten 10 Athleten beim ersten Wettkampf 2019, dass wir mit dem Training auf dem richtigen Weg sind.

Vor allem unser „Nachwuchs“ zeigte sich mit hervorragenden Leistungen.
Till Saßmann wurde bei den M13 Pfalz Meister über die 60 m. Er deklassierte das gesamte Feld in 7,94 s.
Im Weitsprung verpasste nur um 2 cm den Titel, wurde mit 4,66 m Vizemeister.

In einem sehr starken 800 m Läufer Feld erkämpfte er sich mit 2:30,12 min den dritten Platz.

Nico Engel kam über die gleiche Strecke in 2:43,62 min auf Platz 5.

Marlene Widmann zog über 60 m der W12 ins Finale ein und erreichte in 9,11s Platz 11.
Ein sehr starkes Rennen zeigte sie über die 800 m. Sie setzte sich sofort an die Spitze und wurde erst auf den letzten Metern noch überholt. Mit Platz 2 in 2:46,29 min war sie aber sehr zufrieden.

Lilli Ulrich testete die 60 m Hürdenstrecke. Sie wurde in 9,51 s Dritte. Über die 60 m flach kam sie in 8,48 s auf Platz 7.

Roy Heilmann unser 400 m Spezialist holte sich mit 50,33 s den Pfalzmeistertitel.

Gleich 3 Athleten wollten über die 200 m eine gute Zeit erreichen.
Andreas Seeber (24,03 s) kam auf Platz 6, Jakob Maurer (24,84 s) zurzeit vom Wurf zum Sprint gewechselt, erreichte Platz 8 und Niklas Brombacher (25,51 s) Platz 10.

Die 4x200 m Staffel landete in 1:38,01 min auf dem zweiten Platz.
Gabi Geiger


Gute Platzierungen beim KiLa Finale
geschrieben am 02.12.2018 um 13:36:13 Uhr  -  Letzte Änderung durch Gabi Geiger am 02.12.2018 um 21:49:30 Uhr
Wieder ist ein Jahr der Kinderleichtathletik, gekrönt mit der Teilnahme beim Finale, zu Ende gegangen.
Unsere Kids haben den ganzen Sommer über ihr Bestes gegeben um in dieses Finale zu kommen; und jede Altersklasse, hat es wie auch in den letzten Jahren geschafft.
Der Konkurrenzkampf wird auch schon bei den Kleinen von Jahr zu Jahr größer.
Umso stolzer sind wir Trainer und Betreuer, dass die Kids auf den vorderen Plätzen gelandet sind.

Die „Rasselbande“ (Elias Widmann, Fabian Simi, Franz Schneider, Mara Kiefer, Mathilda Goller, Ryan Gottwald, Aaron Becker, Leann de Putter, Leni Kappel, Benjamin Müller und Eneas Zakner) belegte im Teamwettkampf U8 einen sehr guten 3. Platz. Das Team holte 12 Punkte im Feld mit 10 Teams und belegte im Hochweitsprung den 1. Platz.

Die „Gelben Flitzer“ (Julian Schnell, Josephine Mörtel, Lilly Kraus, Jonas Kamlah, Clara Kappel, Matti Kunzendorff, Clara Bertram, Nico Hemberger, Annika Saßmann, Amelie Becker) konnten sich in der starken Konkurrenz des Teamwettkampfes U10 in den Disziplinen 40m Sprint und Hindernis-Sprint-Staffel den zweiten Platz sichern. In der Gesamtwertung machte das einen hervorragenden geteilten 3. Platz.

Im Teamwettkampf der U12 konnten die „Bananas“ (Hendric Schneider, Julius Rau, Constantin Rau, Daniel Stollhof, Johanna Kaiser, Maya Gauweiler Nova, Ole Witthuhn, Annika Frey, Bastian Herber, Maximilian Scherer und Milena Kaiser) einen stabilen 4. Platz feiern. Kurioserweise gab es in einem dichten Leistungsumfeld zum Jahresausklang drei vierte Plätze und zwei zweite Plätze. Die beste Leistung der Bananas gab es im (Scher)Hochsprung mit einem 3. Platz.

Glückwunsch an alle Kids und ein Dankeschön an unsere Trainer, Betreuer und auch an unsere Eltern
Gabi Geiger


Pfalz Team Meisterschaften als Saisonabschluß
geschrieben am 23.09.2018 um 20:57:12 Uhr  -  Letzte Änderung durch Gabi Geiger am 23.09.2018 um 21:05:05 Uhr
Der letzte Wettkampf in der Freiluftsaison wurde mit Regen und heftigen Sturmböen begleitet.

Unser „Männerteam“ mit Moritz Hoffmann, Andreas Seeber, Jakob Maurer, Niklas Brombacher, Franco Pezetta, Simon Haag, Richard Glocke und Ruven Vogt zeigten trotzdem solide Leistungen im Weitsprung, 110 m Hürden, Kugel, Hochsprung, 100 m, Speer, 800 m und Staffel.
Beim Speerwurf wurden die Speere entweder total auf den Boden gedrückt, aus dem Sektor geweht oder kamen sogar teilweise wieder rückwärts geflogen.
Genauso schwierig war es beim Hochsprung, dort fiel die Latte auch mal ohne Berührung runter.
Trotz allen Widrigkeiten erreichten sie mit 8587 Punkten den 1. Platz.

Unser Nachwuchs startete bei den MU14. Dort hatten die Jungs neben dem Wetter richtig starke Konkurrenz.
Vincent Schneider, Patrick Frey, Finn Kirchberg, Richard Steinlechner und Emil Kappel kämpften
um jeden Punkt. Im Weitsprung, Ballwurf, 75 m, 60 m Hürden, 800 m und der Staffel kamen sie mit 5046 Punkten auf einen tollen 2. Platz.
Mit diesen guten Ergebnissen und einem tollen Zusammenhalt können wir motiviert in die Wintervorbereitung gehen
Gabi Geiger


Pfalzmehrkampfmeisterschaften in Neustadt
geschrieben am 10.09.2018 um 13:11:13 Uhr  -  Letzte Änderung durch Gabi Geiger am 10.09.2018 um 15:01:47 Uhr
Breits zum 16. mal fanden am ersten Septemberwochenende die Pfalzmehrkampfmeisterschaften bei uns im Stadion statt.

Niklas Brombacher erkämpfte sich im 5-Kampf der Männer mit 2284 Punkten den Vizemeistertitel.

Lara Kirchberg lag am ersten Tag nach den ersten vier Disziplinen (100m Hürden, Hochsprung, Kugel und 100 m) auf dem dritten Platz.
Sonntags startete sie mit dem Weitsprung, hier konnte sie einige Punkte gut machen.
Im Speerwurf warf sie fast 10 m weiter als ihren Konkurrentinnen und
im abschließenden 800 m Lauf, den sie gewann, konnte ihr niemand mehr den zweiten Platz streitig machen. Sie erreichte 2534 Punkte.

Bei den M13 hatten wir 4 Athleten am Start.
Till Saßmann kam mit 1216 Punkten auf Platz 2, Patrick Frey mit 1232 Punkten auf Platz 7,
Vincent Schneider mit 1226 Punkten auf Platz 8 und Finn Kirchberg mit 1164 Punkten auf Platz 10.
Bei der Teamwertung standen die Jungs dann ganz oben auf dem Treppchen.

Das stärkste Teilnehmerfeld gab es bei der Altersklasse M/W 12.

Nico Engel kam mit 1060 Punkten auf den 10. Platz.
Marlene Widmann wurde mit 1195 Punkten Vierzehnte.

Eigentlich noch in der Kinderleichtathletik zu Hause, starteten Maximilian Scherer, Max Boeckmann,
Julius Rau, Johanna Kaiser, Annika Frey und Maya Gauweiler Novoa in der höheren Altersklasse.
Mit großen Respekt wurde der Weitsprung erwartet. Hier mussten alle vom „Brett“ abspringen.
Auch der ganze Wettkampfablauf war ihnen noch nicht vertraut.
Sie belegten alle gute Plätze im vorderen Mittelfeld.

Bei den Pfalzlangstreckenmeisterschaften,die sonntags parellel im Stadion stattfanden, sicherte sich Marc Hierold bei den M15 über 3000m in 11:46,58 min den 2.Platz

Ein großes Dankeschön geht an alle Helfer, die schon ab freitags im Stadion tatkräftig alle Stationen wettkampffähig herrichteten.
Gabi Geiger


Abendsportfest in Kandel
geschrieben am 27.08.2018 um 15:55:23 Uhr
Am letzten Mittwoch ging es für 6 Athleten zum Training unter Wettkampfbedingungen nach Kandel.
Patrick Frey kam bei den M13, über die 75 m in 10,61 s auf den dritten Platz.
Über die 800m kontrollierte er das Feld von vorne und gewann in einer tollen Zeit von 2:31,08 min.
Andreas Seeber startete in der Männerklasse über die 200 m. Mit 23,52 s wurde er Erster.
Dann kam unsere Speerwurffraktion, mit Jakob Maurer (42,58 m), Simon Haag (45,64 m) und Lara Kirchberg (30,08 m).
Alle holten sich in ihrer Altersklasse den Sieg.
Finn Kirchberg kam 20,58 m im Speerwurf der M13 auf den vierten Platz.
Gabi Geiger


KiLa in Kandel
geschrieben am 27.08.2018 um 15:41:36 Uhr  -  Letzte Änderung durch Gabi Geiger am 13.09.2018 um 11:40:14 Uhr
Bei hochsommerlichen Temperaturen gingen 4 Teams in Kandel an den Start.
Die Kids der U8 (Rasselbande), in der Besetzung Franz Schneider, Mara Kiefer, Benjamin Müller, Leann der Putter, Alexis Knoll, Filip Kulma, Mathilda Goller, Alessia Luft, Ryan Gottwald und Elias Widmann wollten es noch mal wissen. Bereits qualifiziert für das Finale hatten sie viel Spaß im Wettkampf. Sie erreichten in der 30m Hindernis-Staffel, Einbeinhüpfer-Staffel und im Schlagwurf jeweils den ersten Platz.
Nur im Teambiathlon mussten sie sich den Flinken Hummeln aus Frankenthal geschlagen geben. Im Endergebnis standen sie jedoch ganz oben auf dem Treppchen.

Die Gelben Flitzer der U10 in der Besetzung Amelie Becker, Josephine Mörtel, Julian Schnell, Nico Hemberger, Silvio Knoll, Clara Bertram, Natalie Bossert und Klara Kudella belegten einen tollen 3. Platz.

Die Roadrunners mit Matti Antony, Luca Fraleoni, Emil Buschlinger, Annika Saßmann, Clemens Hörner, Lilly Krauß und Tim Gelfert kamen auf den 7. Platz.

Pech hatten die Bananas bei den U12. Ihr Sieg wurde nur durch einen Sturz bei der Hindernis-Staffel zu Nichte gemacht.
Hendric Schneider, Maya Gauweiler Novoa, Johanna Kaiser, Milena Kaiser, Daniel Stollhof, Bastian, Constantin Rau, Julius Rau, Ryan Neethling, Maximilian Scherer und Annika Frey gewannen den Scherhochsprung und den Stadioncross. Im Schlagwurf wurden sie knapp Zweiter.
Mit einem guten dritten Platz fuhren sie aber nicht ganz zufrieden nach Hause.

Nach dem heutigen Stand haben sich aber alle 3 Altersklassen mit je einem Team für das Finale qualifiziert.
Gabi Geiger


Gluthitze und Wespenplage bei den Süddeutschen Meisterschaften
geschrieben am 06.08.2018 um 15:05:01 Uhr
Am letzten Wochenende ging es für 7 Athleten zur letzten großen Meisterschaft nach Walldorf.

Bei 38 Grad im Schatten startete am Samstag, Lilli Ulrich bei den U23 Frauen über die 100 m Hürden.
Sie qualifizierte sich mit 15,22s für die Endläufe.
Sie belegte im Gesamtfeld den elften Platz.

Andreas Seeber wurde in einem sehr starken Teilnehmerfeld über die 100 m in 11,42s Neunzehnter .

Danach begannen die Läufe über 400 m. Roy Heilmann, der erst seit 3 Wochen wieder auf diese Strecke umgestiegen ist, lief ein sehr gutes Rennen und erkämpfte sich mit einer neuen persönlichen Saisonbestzeit von 49,42 s den Vizetitel.

Der Sonntag brachte auch wieder hohe Temperaturen, von denen sich Simon Haag aber nicht davon abhalten ließ, wieder eine neue Bestweite mit 50,33 m im Speerwettbewerb der M15 zu werfen.
Nach einer guten Wurfserie wurde er Zweiter.

Andreas startete über die 200 m. Er wurde mit 23,21 Zwölfter.

Moritz Hoffmann wollte eigentlich seinen Titel vom letzten Jahr verteidigen.
Beim Einwerfen verletzte er sich aber so am Rücken, dass keine weiten Würfe mehr möglich waren.
Er beendete den Wettkampf als Fünfter mit 52,99 m.

Als letztes ging die 4x100 m Staffel an den Start. Aufgrund der Zeitüberschneidung der Callroomzeiten von Moritz gab Jakob Maurer sein Debüt.
In der Zusammensetzung: Jakob Maurer, Andreas Seeber, Niklas Brombacher und Roy Heilmann erkämpften sich die Jungs in einer tollen Zeit von 44,45 den 4. Platz.

Alle Athleten und Trainer waren zufrieden, war es doch eine lange und anstrengende Saison.
Gabi Geiger


Süddeutsche und deutsche Meisterschaften
geschrieben am 02.07.2018 um 09:20:54 Uhr
Bei den süddeutschen Meisterschaften ( M/F) am letzten Wochenende in Erding,
wurde Lilli Ulrich mit einer neuen Saisonbestzeit in 15,09 s über 100m Hürden in ihrem Lauf Vierte und Gesamt Dreizehnte.
Für Moritz Hoffmann lief es nicht ganz so wie gewünscht. Er wurde mit 56,37 m Sechster im Speerwurf.

Bei den deutschen U23 Meisterschaften in Heilbronn
lief es gestern für Roy Heilmann und Moritz Hoffmann nicht so wie erwartet.
Beide blieben unter ihren Erwartungen.
Roy lief die 200m in 22,77 s (Platz 30) und Moritz warf den Speer 57,48m weit (Platz 10).
Gabi Geiger


Altstadtlauf Neustadt 2018
geschrieben am 17.06.2018 um 23:05:01 Uhr
Bei tollen Aussenbedingungen und unterstützt durch ein großes Publikum fand am Freitag den 15.6.2018 der Altstadtlauf statt. Neben den Schnupper- und Langstrecken für die Erwachsenen war auch wieder ein 1000m Lauf für die Jugend im Angebot. Es gab insgesamt 93 Teilnehmer in den Altersklassen U8 bis U16. Unter den Augen des Oberbürgermeisters und wie immer bestens organisiert durch den Skiclub Neustadt erreichte die LG Neustadt im 1000m Lauf folgende Platzierungen:
- weibliche Jugend U8: Siegerin Leni Kappel

- männliche Jugend U8: 4. Platz Max Straßburg

- weibliche Jugend U10: 2. Platz Carolin Hopf, 4. Clara Kappel, 5. Kaysa Straßburg, 7. Josephine Mörtel, 11. Lilly Krauß, 13. Mia Gauweiler

- männliche Jugend U10: Sieger Julian Schnell, 3. Markus Wallbraun, 6. Calvin Schäfer, 7. Henrik Westwood, 8. Lennart Kerth, 11. Ian Klug

- weibliche Jugend U12: 2.Platz Johanna Kaiser, 3. Helena Menzler, 4. Annika Frey, 6. Maya Gauweiler, 11. Katharina Geiger, 12. Milena Kaiser, 13. Caroline Schnell

- weibliche Jugend U14: 2.Platz Nuna Gauweiler, 3. Florine Schnell

- männliche U14: Sieger Patrick Frey, 2. Noah Klug, 3. Emil Kappel, 6. Johannes Geiger, 7. Moritz Berwanger,

- weibliche Jugend U16: 3. Platz Enid Hauff

- männliche Jugend U16: 2. Platz Maximilian Geiger, 3. Michael Gregeratzki

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!
Jochen Kappel


KiLA Cup Limburgerhof
geschrieben am 17.06.2018 um 22:54:59 Uhr
Bei schwül drückenden Aussenbedingungen stellten sich die Mannschaften der LG Neustadt heute in Limburgerhof Ihren Gegnern.
Die Ausgangslage war nur für die U8 beruhigend - sie erreichte schon die Qualifikation für das KiLa Finale. Die U10 und die U12 wollten unbedingt Ihren Podestplatz sichern.
Die "Rasselbande“ der U8 mit Eneas Zakner, Lean de Putter, Leni Kappel, Aaron Becker, Benjamin Müller, Alexis Knoll, Mara Kiefer, Fabian Slimi, Franz Schneider, Alessia Luft und Ryan Gottwald gewann überragend den Wettkampf gegen die Rödersheimer Raketen und zwei drittplatzierte Teams. Vor allem im Biathlon konnte die Mannschaft einen anfänglichen Rückstand souverän ins ziel bringen.
Die „Gelben Flitzer“ der U10 mit Clara Kappel, Julian Schnell, Josephine Mörtel, Matti Kunzendorff, Amelie Becker, Lilly Krauß, Clara Bertram, Annika Sassmann, Elenie Winter, Silvio Knoll und Natalie Bossert unterlagen nur knapp den Rödersheimer Raketen; sicherten aber mit diesem 2. Platz wie selbstverständlich Ihre Finalteilnahme.
Die "Roadrunners“ der U12 mit Julian Gärtner, Max Manke, Constantin Rau, Max Boeckmann, Caroline Schnell, Lena Himmighöfer, Ryan Neethling, Noah Hummel und Emilia Janz sicherte sich den respektablen Platz 11. Dei „Bananas“ der U12 mit Hendric Schneider, Maya Gauweiler Nova, Julius Rau, Maximilian Scherer, Helena Menzler, Annika Frey, Daniel Stollhoff, Johanna Kaiser, Bastian Herber, Ole Witthuhn und Milena Kaiser wurden 2. des Wettkampfs und erreichten Ihr gesetztes Ziel mit einem Podestplatz nach Hause zu fahren. Auch hier waren die Rödersheimer Raketen Erster.
Dieses Jahr - Im Gegensatz zu den Vorjahresduellen mit dem LCO Edenkoben - deutet sich dieses Jahr ein Duell mit den Rödersheimer Raketen an. Von Wochenende zu Wochenende ein Kopf an Kopf rennen - wir sehen uns im Finale! Selbstverständlich wurden auch heute wieder Einzelathleten geehrt - die Ergebnisse reichen wir nach.
Die Kinder waren großartig vor allem bei diesen kräftezehrenden äusseren Bedingungen und dabei konzentriert und fleißig - alle gesteckten Ziele konnten erreicht oder verteidigt werden.
Wie immer geht der Dank an die Trainer - die z.T. am Tag zuvor in weiter Ferne Ihre Qualifikationen zu den süddeutschen oder deutschen Meisterschaften erreichen konnten.
Jochen Kappel


RheinlandPfalz-Meisterschaften U20/U16
geschrieben am 16.06.2018 um 21:26:10 Uhr
Die weite Anreise für unsere 4 Athleten nach Hamm hat sich gelohnt.

Lilli Ulrich flog in neuer Bestzeit von 15,10 s über die 100m Hürden und holte sich neben dem Rheinland-Pfalz-Meistertitel bei den U20 , den Stadionrekord und gleichzeitig noch die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock.

Über die 100m lief sie in 12,94 s genauso wie Pauline Moos in 14,01 s persönliche Bestzeit.
Lilli kam mit ihrer Zeit ins Finale. Sie verzichtete jedoch zu Gunsten einer anderen Athletin aus Birkweiler auf ihren Start .

Simon Haag lieferte sich im Speerwurf ein Duell mit einem Athleten aus Mainz. Er entschied den Speerwurf im letzten Versuch mit 48,22m für sich und wurde Rheinland- Pfalz- Meister.

Jakob Maurer noch in der Altersklasse U20 unterwegs holte sich im Speerwurf mit einer guten Serie und 44,64 m den Vizetitel.

Glückwunsch an das "Quartett"
Gabi Geiger


  1  •   2  •   3  •   4  •   5  •   6  •   7  •   8  •   9  •   10  •   11  •   12  •   13  •   14  •   15  •   16  •   17  •   18  •   19  •   20  •
•  21  •   22  •   23  •   24  •   25  •   26  •   27  •   28  •   29  •   30  •   31  •   32  •   33  •   34  •   35  •   36  •   37  •   38  •   39  •   40  •   41  •   42  •
TOP