Aktuelle Nachrichten

Letzter Wettkampf für 2017 mit 7 Bezirksmeistertiteln
geschrieben am 11.12.2017 um 10:34:54 Uhr  -  Letzte Änderung durch Gabi Geiger am 12.12.2017 um 21:58:35 Uhr
Zum Abschluss des Wettkampfjahres fuhren 24 Athleten der LGN nach Ludwigshafen zu den Bezirkseinzelmeisterschaften.
Der Spaß und die Wettkampferfahrung standen für alle im Vordergrund, zumal 8 unserer Athleten frisch aus dem KiLa Wettkampf in die Einzeldisziplinen und in die Altersklasse M/W12 hoch starteten.
Till Saßmann (M11) überzeugte mit 8,69 s auf die 60m und mit 2:45,52 min. über die 800 m mit einem starken 2.Platz.
Marlene Widmann wurde in einem richtigen Kampf gegen die viel "Größeren" über die 800 m mit 2:48,78 min ebenfalls Zweite.
Vincent Schneider stieß die Kugel auf 7,85 m, Finn Kirchberg auf 7,65 m was Platz 2 und 3 einbrachte.
Marc Hierold siegte bei den M14 über 800 m in 2:30,18 min.
Lara Kirchberg Kugel Platz 3 mit 9,01 m und neuer PB.
Simon Haag Kugel 10,30 m Platz3 auch mit neuer Bestleistung, er steigerte sich fast 2 m.
Lilli Ulrich, gesundheitlich angeschlagen und schon im Abi Stress siegte in ihrer Altersklasse WJU20 über die 60m Hürden in 9,85 s ,in Kugel sicherte sie sich Platz 2. mit 8,18 m
Lina Gauweiler WJU20 ,lief über 60m in 8,75s auf Platz 2.
Knapp dahinter landete Pauline Moos, mit 8,84 s auf Platz 3.
Luisa Teupe stieß bei den Frauen die Kugel auf 8,84 m und holte sich den Titel.
Jakob Maurer wurde Dritter mit 10,20 m.
Niklas Brombacher, der noch immer mit seiner Muskelverletzung hadert wurde bei den Männern mit 5,18 m im Weitsprung Zweiter.
Roy Heilmann siegte bei den Männern über die 200m in 22,91 s, leider ohne richtige Konkurrenz, sonst wäre die Zeit noch besser geworden. Die Kugel stieß er auf genau 10 m , was ihm Platz 3 brachte.
Die Kugel von Moritz Hoffmann landete bei 11,72 m, nur 14cm hinter dem Ersten.
Andreas Seeber sicherte sich in der starken Männerfraktion über 60m (7,43 s) Platz 4, über die 200m (23,6 s) Platz 3 und in Kugel mit 9,85 m Platz 4.

Mit vielen weiteren guten Podestplätze und vielen neuen persönliche Bestzeiten traten wir nach einem langen Wettkampftag die Heimreise an.

Danke an alle Betreuer, den Eltern fürs Fahren und Anfeuern.
Gabi Geiger


KiLA Finale 2017 Kaiserslautern
geschrieben am 28.11.2017 um 09:01:14 Uhr
Kaiserslautern, 25.11.2017:
Im heutigen Finale in Kaiserslautern trat die LG Neustadt in jeder Altersklasse mit einem Team an. Zwei Teams kamen aufs Podest.
Jochen Kappel Ganze News lesen


Saisonausklang für unsere Speerwurfgruppe
geschrieben am 21.10.2017 um 09:13:16 Uhr
Am letzten Samstag ging es für unsere Werfer nach Heidesheim.
Bei herrlichem Sonnenschein und toller Wettkampfstimmung startete Lara Kirchberg
bei den W15,sie erreichte mit 29,42 m den zweiten Platz.
Simon Haag siegte mit 37,90 m und neuer Bestleitung bei den M14.
Moritz Hoffmann und Andreas Seeber lieferten sich in der Gruppe der Männer einen sehr interessanten Wettkampf.
Moritz siegte mit einer Weite von 63,16 m, wobei alle anderen Versuche auch immer über die 60m waren.
Andreas holte sich mit einer Weite von 38,46 m den vierten Platz.
Jakob Maurer erreichte mit einer neuen Bestweite von 45,81 m den fünften Platz.
Gabi Geiger


Abenteuerlicher Werfertag in Esterau/Holzappel
geschrieben am 18.09.2017 um 21:21:38 Uhr
Gestern machten sich 5 Athleten auf den Weg zum Werfertag.
Zur Überraschung Aller wurde auf einem Hartplatz(Fußballplatz) geworfen. Der Anlauf bestand aus einer ausgerollten Gummimatte, die über die Abgrenzung zur Laufbahn ragte.
Der Ausrichter stellte uns teilweise Speere zur Verfügung, so dass wir unsere (die nur Rasen gewohnt sind) schonen konnten🙄.
Als erste musste Lara Kirchberg sich mit den neuen Begebenheiten vertraut machen. Sie warf ihren Speer 31,65 m weit und sicherte sich bei der W15 Platz 1.
Vincent Schneider und Finn Kirchberg starteten bei den M12 Simon Haag bei den M14.
Vincent erreichte bei seinem ersten Speerwurfwettkampf mit 26,02 m den 1.Platz, Finn mit 19,13 m den 3.Platz.
Simon haderte mit dem verkürzten Anlauf, warf aber mit 37,70 m neue persönliche Bestleistung,was auch Platz 1 bedeutete.
Am schwersten hatte es Moritz Hoffmann, der bei den Männern antrat.
Da er aus einem stark verkürzten Anlauf (5er Rythmus) werfen mussten, flog sein Speer nur auf 57,40 m - was aber trotzdem mit Platz 1 belohnt wurde.
Alles in Allem ein Wettkampf der mit viel Humor ganz viel Spaß machte.
Gabi Geiger


Zum 15. Mal Pfalz Mehrkampfmeisterschaften im heimischen Stadion
geschrieben am 04.09.2017 um 22:48:06 Uhr
11 Athleten der LG gingen an den Start.
Am Samstagmorgen bei recht frischen Temperaturen und etwas Regen begann für Moritz Hoffmann, Andreas Seeber und Roy Heilmann der Fünfkampf bei den Männern.
Roy setzte sich gleich zu Beginn im Weitsprung mit 6,42 m in Führung.
Danach ging es zum Speerwurf. Dort holte sich Moritz mit 65,26 m die entscheidenden Punkte, die er beim Diskuswurf noch ausbaute und löste Roy an der Spitze ab.
Obwohl Roy über die 200 m und die abschließenden 1500 m,der Zeitschnellste war,konnten er Moritz nicht mehr von Platz 1 verdrängen.
So gewann dieser auch mit 2790 Punkten. Roy folgte mit 2683 Punkten auf Platz 2 und Andreas kam mit 2477 Punkten in seinem ersten 5-Kampf auf einen tollen vierten Platz.
Zusammen gewannen sie auch die Mannschaftswertung.

Fast gleichzeitig starteten Patrick Frey, Vincent Schneider und Finn Kirchberg im Dreikampf der M12.
In einem stark besetzten Feld (33 Starter) erkämpfte sich Patrick Platz 5, Vincent Platz 7 und Finn Platz 11.

Der Siebenkampf der WJU20 und WJU18 begann mit der „Zitterdiziplin“,die 100m Hürden.

Lilli Ulrich siegte in einer Zeit von 15,74 s. Auf Platz 2 und 3 folgten Lina Gauweiler und Pauline Moos.Nach Hochsprung, Kugel und den 200 m konnten die drei auf den Plätzen 1–3 beruhigt in den nächsten Tag starten.

Lara Kirchberg (W15) startete zu den WJU18 hoch.
Sie lag nach Tag 1 auf dem zweiten Platz.

Der Sonntag empfing unsere Athleten zwar mit strahlendem Sonnenschein, aber doch mit sehr herbstlichen Temperaturen.
Los ging es mit dem Vierkampf der U16.
Simon Haag M14, eigentlich immer nur im Speerwurf anzutreffen, musste als erstes im Hochsprung antreten, danach ging es mit 100 m, Weitsprung und Kugel weiter. Er sicherte sich mit 1699 Punkten Platz 5.

Unsere vier Mädels mussten in ihrem Siebenkampf noch drei Disziplinen bewältigen. Weitsprung, Speer und 800 m standen noch auf dem Programm.

Lara sicherte sich ihren zweiten Platz mit 2816 Punkten.
Spannend ging es bei U20 zu.Lilli blieb mit 3654 Punkten unschlagbar auf Platz 1, gleich dahinter Lina mit 2788 Punkten.
Pauline lag bis zum Speer auf Platz drei. Am Ende fehlten ihr aber nur 15 Punkte und sie musste sich mit 2524 Punkten und Platz 4 geschlagen geben.
In der Mannschaftswertung standen die Drei mit 8966 Punkten ganz oben auf dem Treppchen.

Ein großes Dankeschön gilt unseren fleißigen Helfern, die solch eine reibungslose Veranstaltung erst möglich gemacht haben
Gabi Geiger


Gelben Flitzer gewinnen in Limburgerhof
geschrieben am 28.08.2017 um 18:47:53 Uhr
Bei der im Bezirk Vorderpfalz letzten stattfindenden Kila gingen wir mit drei Teams an den Start.

Die U8 musste als erste der neun Teams den Biathlon laufen, danach ging es zum Zielweitsprung. Nach kurzer Pause mussten noch die Hindernis-Sprintstaffel und der Drehwurf bewältigt werden.
Dann hieß es warten auf die Siegerehrung, was den Kleinen sehr schwer fiel.
Sie wurden dann aber mit Platz2 belohnt.

In der U10 war die Konkurrenz sehr groß, gleich 10 Teams kämpften um den Platz auf dem Treppchen.
Die Moskitos schlugen sich tapfer und erreichten einen guten neunten Platz.

Die Gelben Flitzer gaben an jeder Station (Biathlon, Drehwurf, Weitsprung-Staffel und Hindernis-Sprintstaffel) alles.
Auch diese Siegerehrung wurde voller Spannung erwartet.
Als die Kids dann als letztes aufgerufen wurden, bekamen sie noch sehr viel Lob von Hansjörg Richter (Ausrichter Limbu) da sie alle 4 Disziplinen mit Abstand gewonnen hatten.
Die Freude über den ersten Platz war riesengroß.

Nun heißt es Daumen drücken ob es für alle Teams der LG für den Einzug ins Kila Finale im November gereicht hat.
Gabi Geiger


Pfalz-Straßenlaufmeisterschaften 10km
geschrieben am 28.08.2017 um 18:29:13 Uhr  -  Letzte Änderung durch Gabi Geiger am 28.08.2017 um 18:30:07 Uhr
Jens Laduage(M45)und Hüsnü Yilmaz(M40)starteten am Freitag bei den Pfalz-Straßenlaufmeisterschaften 10km in Herxheim.
Jens konnte bei seinem Comeback über die 10km mit einer Zeit von 41,37 min auf Platz 9 seiner AK laufen.
Hüsnü kam in einer guten Zeit von 45,40 min auf Platz 14 .

Auch Melissa Yilmaz (W14) und Tugce Yilmaz (W12) waren über die 3,5km Einsteigerlauf am Start. Sie holten sich mit 14,59 min und 16,06 min die Plätze zwei und drei in ihrer Altersklasse.
Gabi Geiger


Saisonabschlußmeeting in Haßloch
geschrieben am 26.08.2017 um 21:11:15 Uhr  -  Letzte Änderung durch Gabi Geiger am 01.09.2017 um 10:23:51 Uhr
8 Athleten starteten heute beim Saisonabschlußmeeting in Haßloch,manche um noch Wettkampferfahrung für die Pfalzmehrkampfmeisterschaften zu sammeln,andere um die Saison ausklingen zu lassen.

Gleich zu Beginn war der ständig drehende und böige Wind der stärkste Gegner
unserer Speerwerfer .

Für Lilli Ulrich (WJU20) war es der erste Speerwettkampf und sie siegte gleich
mit einer Weite von 25,63 m.

Lara Kirchberg (W15) startete eine Altersklasse höher bei der WJU18 und wurde mit 33,62m Zweite.

Auch Simon Haag (noch M14) durfte in der Altersklasse U18 (mit dem 700g Speer) seine Erfahrungen sammeln und belegte mit 33,26 m einen tollen zweiten Platz.

Jakob Maurer (MJU20) landete mit 44,70 m im Speer auf Platz 1 und in Kugelstoßen mit 10,12 m auf Platz zwei.

Der Speer von Moritz Hoffmann (MJU23) wurde mit einer Weite von 60,15 m gemessen.
Er war zwar mit dieser Weite nicht sehr zufrieden, aber für Platz 1 reichte es trotzdem.

Andreas Seeber( MJU23), in dieser Saison eigentlich nur auf der Sprintbahn zu finden, versuchte sich im Speerwurf und Kugelstoßen.
Den Speer warf er tolle 36,79m weit und die Kugel landete bei 10,19m was ihm jeweils Platz drei brachte.

Platz eins im Kugelstoßen ging an Roy Heilmann (MJU23) mit 10,69m.

Luisa Teupe(F) die ganz ohne Training beim Kugelstoßen teilnahm wurde mit 8,49m Vierte.

Ein Wettbewerb besonderer Art war der Sprint-Cup, der aus 50m, 100m und 200m besteht.
Roy, Andreas und Moritz ließen sich diese Erfahrung nicht entgehen.
Roy wurde mit 6,28s,11,27s und 22,68s Zweiter.
Andreas folgte ihm mit 6,34s,11,51s und 23,43s auf dem dritten Platz.
Moritz (eigentlich immer nur auf dem Wurfplatz zu finden)kam mit 6,61s,12,03s und 25,04s auf Platz 9.

Als Präsente für die Erstplatzierten gab es eine gut gefüllte Gemüsekiste.
Alles in Allem ein erfolgreicher und schöner Wettkampf.
Gabi Geiger


Süddeutsche Meisterschaften in Ingolstadt
geschrieben am 30.07.2017 um 15:53:04 Uhr  -  Letzte Änderung durch Gabi Geiger am 30.07.2017 um 15:55:24 Uhr
Ein emotionsvoller Wettkampftag in Ingolstadt liegt hinter uns.
Nach einer stressigen Anreise mit viel Stau ging es für unsere Athleten am Freitagabend
erst mal ins Stadion . Unterlagen holen und ab ins Hotel.
Am nächsten Morgen nach einem reichhaltigen Frühstück ging es dann gestärkt um 9 Uhr ins Stadion.
Um 11 Uhr startete Lara Kirchberg (W15) bei ihren ersten Süddeutschen Meisterschaften im Speerwurf.
Nachdem ihr Ziel den Endkampf zu erreichen, geschafft war, erkämpft sie sich mit 34, 37m
einen tollen sechsten Platz.

Lilli Ulrich (WJU20) hatte als jüngste Teilnehmerin über die 100m Hürden ganz starke Konkurrenz. Noch krankheitsgeschwächt und mit großem Trainingsrückstand, lief es dann auch nicht so ganz nach ihrem Plan. Sie musste sich mit Platz 15 zufrieden geben.

Auch Simon Haag (M14) der erstmals an einer höheren Meisterschaft im Speerwurf teilnehmen durfte, reiste mit einer noch nicht überstandenen Sommergrippe an. Er erreichte mit 34,95m den zehnten Platz.

Andreas Seeber (MJU23), der sich erst kurze Zeit vorher über die Paradedisziplin 100m die Quali erlief, musste die Erfahrung mit nach Hause nehmen, dass es in diesen starken Teilnehmerfeldern ganz eng zu geht…
Er kam mit seiner Zeit von 11,42 s doch noch auf einen achtbaren 22. Platz

Roy Heilmann, der ohne große Trainingsvorbereitung (beruflich bedingt) über die 400m antrat, lief ein taktisch kluges Rennen.
Er gewann seinen Lauf in 49,36s, was letztendlich mit einem tollen vierten Gesamtplatz belohnt wurde.

Am späten Nachmittag, durfte dann endlich auch Moritz Hoffmann seine „Speerwerfer-Qualitäten“ zeigen.
Mit einer tollen 59m Serie machte er den Wettkampf für seinen Trainer und seine Teamkollegen sehr spannend, lag er doch nur knappe 4m hinter dem Erstplatzierten.
Nach Absprache mit seinem Trainer und der lautstarken Unterstützung seines gesamten Teams ging Moritz in seinen 6ten und letzten Versuch.
Der Speer flog und flog….
Nachdem nach einer gefühlten Ewigkeit, endlich die Siegesweite von 65,31m angezeigt wurde brach großer Jubel aus.
Er durfte mit dem Juniorentitel und neuer Bestleistung den Heimweg antreten.

Heute starteten noch unsere 800m-Mädels Melissa Yilmaz und Caroline Beil.
Auch sie durften zum ersten Mal bei den Süddeutschen Meisterschaften in der Altersklasse W14 starten.
Melissa lief mit einer tollen neuen Bestzeit von 2:28,60 min Platz 11 und Caroline belegte mit
2:39,35 min Platz 22.

Wieder einmal bewiesen unsere Athleten, dass mit ihnen auch bei höheren Meisterschaften zu rechnen ist. Besonders der Zusammenhalt im Team stand im Vordergrund.
Gabi Geiger


Junioren Gala und Süddeutsche Meisterschaften in Wetzlar
geschrieben am 01.07.2017 um 20:56:00 Uhr
Andreas Seeber startete heute morgen im Vorprogramm der Junioren Gala in Mannheim über die 100m.
Mit 11,34s lief er neue Bestzeit und die Quali für die Süddeutschen.
Für Moritz Hoffmann ging es zu den Süddeutschen nach Wetzlar, wo er bei den Männern startete. Dort traf er kein gutes Werferwetter an.
Sturm, starker Gegenwind, kalt und Regen.
Trotzdem bestätigte er seine Leistung und erreichte mit 60,31m Platz 6 .
Gabi Geiger


KiLA beim TV 1894 Clausen
geschrieben am 26.06.2017 um 14:38:24 Uhr
Die LG Neustadt nahm am KiLA in Clausen mit fünf Teams teil.
In der schöne gelegenen Anlage wurden bei wechselhaftem Wetter alle Altersklassen gleichzeitig gestartet.
Ohne große Hektik gingen die Wettbewerbe (KiLA und Einzelwettkämpfe) gegen 16:30 zu Ende um in einer kurzen Siegerehrung zu münden.

Die Teams der LG Neustadt konnten alle sehr gute Ergebnisse erzielen.
Die Rasselbande wurden in der U8 Zweiter; in der U10 belegten die Gelben Flitzer den 2. Platz und die Moskitos den 7. Platz. In der U12 wurden die Speedies 7. und die Bananas Erster.

Damit hat sich die LG Neustadt mit den Team der Gelben Flitzer (U10) und den Bananas (U12) vorzeitig für das Finale in Kaiserslautern qualifiziert.

Die U8 benötigt noch einen Platz auf dem Treppchen, um auch zum Finale zu fahren - dieser soll bei einem der nächsten KiLA Wochenende gesichert werden.
Jochen Kappel


Stürmische Rheinland Pfalz Meisterschaften
geschrieben am 26.06.2017 um 12:15:46 Uhr
Am Samstag machten sich 5 Athleten auf den Weg nach Saulheim.
Das Wetter war zwar sommerlich warm, aber es wehte ein sehr böiger Wind.
Lilli Ulrich ließ sich aber davon über die 100m Hürden bei den U20 nicht beeindrucken.
Sie „flog“ über die Hürden und gewann mit beeindruckendem Vorsprung und in
einer neuen Bestzeit ( 15,02s) den Rheinland Pfalz Meistertitel.

Caroline Beil (W14) startete über die 800m und erreichte in 2:38,58 den 5.Platz.
Melissa Yilmaz (W14) versuchte sich bei den W15 über die ungewohnte Strecke über 300m.
Dort erkämpft sie sich in einer guten Zeit von 46,27 s den 6.Platz.

Für unsere Speerwerfer ging es erst am späten Nachmittag los.
Lara Kirchberg (W15) haderte doch manchmal sehr mit dem Wind.
Ihr Speer landete bei 32.79m was ihr aber immerhin noch den 3.Platz bescherte.

Die Speerwerfer der M14 hatten dann um 18.10Uhr das Stadion fast für sich alleine.
Nur der Wind, der war immer noch da….
Simon Haag konnte daher seine Bestweite nicht verbessern und erreichte mit einer Weite von 35,83m einen guten 5. Platz

Alles in allem trotzdem ein erfolgreicher Wettkampf.
Gabi Geiger


Bananas gewinnen den Nachholtermin in Bad Dürkheim
geschrieben am 26.06.2017 um 10:22:16 Uhr
Im Nachholwettkampf - der erste wurde am 7.5. wegen Unwetter abgebrochen - traten am 23.6. abends bei besten Wetter 9 Teams gegeneinander an.

Die Bananas der LG Neustadt (Raphael Brombacher, Nico Engel, Lea Hoffmann, Johanna Kaiser, Emil Kappel , Noah Klug, Till Saßmann, Marvin Schanzenbächer, Marlene Widmann) wurden im Drehwurf nur knapp Zweiter mit 3 Punkten Unterscheid auf die Rödersheimer Raketen.

Alle anderen Wettbewerbe konnten Sie gewinnen.

Das waren die Disziplinen 50m Hindernissprint (mehr als 2,5 Sek. Vorsprung); 6x50m Staffel (knapp 2 Sekunden Vorsprung) und der Fünfsprung (mit fast 1,5m Vorsprung). Alles in allem ein gelungener Wettkampf mit toller Stimmung.

Die Einzelwertung wurde nach Disziplinen und nicht nach Altersklassen ausgewertet.
Hier fällt deutlich auf, dass die LG hier als TEAM gewinnt und nicht auf Grund von zwei oder drei TOP-Athleten

50m Hindernissprint - Jungen:
1. Platz: Till Sassmann, LG NW, 8,5 Sek.
7. Platz: Emil Kappel, LG NW, 9,4 Sek.
8. Platz: Noah Klug, LG NW, 9,4

50m Hindernissprint - Mädchen:
1. Platz: Marlene Widmann, LG NW, 9,0 Sek.

Fünfsprung - Jungen:
2. Platz: Till Sassmann, LG NW, 9,33m
6. Platz: Noah Klug, LG NW, 8,12m
7. Platz: Nico Engel, LG NW, 7,9m

Fünfsprung - Mädchen:
3. Platz: Marlene Widmann, LG NW, 8,46m
7. Platz: Lea Hoffmann, LG NW, 7,86m


Drehwurf - Jungen:
2. Platz: Noah Klug, LG NW
7. Platz: Emil Kappel, LG NW
8. Platz: Till Sassmann, LG NW
9. Platz: Raphael Brombacher, LG NW
10. Platz:Nico Engel, LG NW

Drehwurf - Mädchen:
7. Platz: Marlene Widmann, LG NW


Herzlichen Glückwunsch.
Jochen Kappel


28. Altstadtlauf Neustadt/Wstr.
geschrieben am 18.06.2017 um 14:14:44 Uhr
Beim 28. Altstadtlauf des Neustadter Skiclubs waren die Athleten der LG Neustadt sehr erfolgreich.
Bei den Mädchen U14w konnte Fiona Mrodzinsky als gesamt 15. den 2. Platz in der Altersklasse feiern. In der Altersklasse U12w konnten Annika Frey (Platz 3), Florine Schnell (Platz 12) und Constanze Hoffmann (Platz 17) gute Platzierungen erreichen. In der Altersklasse U10w stellte die LG 7 von 11 Starterinnen; Katharina Geiger (LG-TV Mußbach) wurde erste. Weitere Platzierungen von Caroline Schnell (Platz 4), Andrea Baum (5.), Lilly Kraus (6.), Clara Kappel (9.), Kaysa Straßburg (10.) und Johanna Hoffmann (LG-TV Mußbach, 11.). In der U8w wurde Ella Herber (LG-TV Mußbach) Dritte.
Beim Schülerlauf der Jungen wurde Marc Hierold (LG - TV Mußbach) Gesamtzweiter und erster der Altersklasse U16m.
In der Altersklasse U14m wurde Patrick Frey Dritter (Gesamt 6.) vor Vincent Schneider (Platz 7), Johannes Geiger (LG-TV Mußbach, Platz 8) und Finn Kirchberg (Platz 11). Die Altersklasse U12m konnten Noah Klug (Platz 2) vor Emil Kappel (Platz 5), Max Boeckmann (Platz 13) und Julius Rau auf Platz 21 erfolgreich abschliessen. In der Altersklasse U10m stellten Julian Schnell (Platz 3), Hendric Schneider (Platz7), Wiktor Komsa (LG - TV Mußbach, Platz 8), Ole Witthuhn (Platz 11), Bastian Herber (LG-TV Mußbach, Platz 12), Nico Hemberger (Platz 14), Clavin Schäfer (Platz 18), Henrik Westwood (Platz 19) und Constantin Rau (Platz 20) mehr als ein Drittel der Teilnehmer. In der Altersklasse U8m wurden Jan Klug 5. und Max Straßburg 6. des Wettbwerbs.
Toll, dass so viele Zuschauer auch die Kleinsten anfeuerten.
Jochen Kappel


Erfolgreiche Rheinland-Pfalzmeisterschaften in Trier
geschrieben am 10.06.2017 um 22:35:09 Uhr
Bei den heutigen Rheinland-Pfalzmeisterschaften gingen nur 4 Athleten der LG an den Start.

Lilli Ulrich (U20) startete bei den Frauen über die 100m Hürden.
Trotz krankheitsbedingtem Trainingsrückstand gewann sie in 15,23s und holte den ersten
Rheinland Pfalzmeistertitel.

Im Speerwurf hatten wir gleich zwei Athleten am Start, Moritz Hoffmann (U23) und Jakob Maurer (U20).
Moritz steigerte sich von Wurf zu Wurf. Im fünften Versuch übernahm er mit 60,89 m die Führung und baute diese im letzten Versuch mit einer Weite von 61,72 m noch aus, was auch ihm den Titel brachte.
Währenddessen haderte Jakob mit seiner Technik und kam mit 43,28 m auf den undankbaren
4.Platz.

In einem jeweils hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld ging es für Andreas Seeber darum über die 100m und 200m jeweils eine gute Zeit zu laufen.
Das gelang ihm auch und so kam er mit 11,62s über die 100 m auf Platz 9, bei den 200 m in 23,28 s (PB) auf Platz 8.

Dies war ein weiterer erfolgreicher Wettkampftag, der auf noch weitere Bestzeiten- und Weiten hoffen lässt.
Gabi Geiger


  1  •   2  •   3  •   4  •   5  •   6  •   7  •   8  •   9  •   10  •   11  •   12  •   13  •   14  •   15  •   16  •   17  •   18  •   19  •   20  •
•  21  •   22  •   23  •   24  •   25  •   26  •   27  •   28  •   29  •   30  •   31  •   32  •   33  •   34  •   35  •   36  •   37  •   38  •   39  •   40  •
TOP